Cookie-Einstellungen
Fussball

Juventus Turin: Verlängerung mit Paulo Dybala wird immer unwahrscheinlicher

Von Chris Lugert
Paulo Dybala hat seinen Vertrag bei Juventus noch nicht verlängert.

Eine Vertragsverlängerung von Paulo Dybala bei Juventus Turin rückt offenbar in immer weitere Ferne. Laut Berichten der Gazzetta dello Sport ist das Verhältnis zwischen dem Argentinier und der Alten Dame zerrüttet. Juve zögere demnach ein weiteres Treffen für Vertragsgespräche immer weiter hinaus.

Die Zukunft von Dybala ist seit Monaten ein heißes Thema, nicht nur in Italien. Zahlreiche europäische Topklubs beobachten die Situation des 28 Jahre alten Spielmachers ganz genau.

Tottenham Hotspur und Atletico Madrid haben dem Bericht zufolge bereits Kontakt zu Dybala aufgenommen, auch der FC Barcelona, Inter Mailand und Manchester City werden als Interessenten genannt.

Grund für die immer größeren Probleme zwischen Dybala und seinem aktuellen Klub sollen seine öffentlichen Beschwerden, seine hohe Verletzungsanfälligkeit und Sticheleien seines Beraters sein. Diese würden die Juve-Verantwortlichen vor einem verbesserten Vertragsangebot zurückschrecken lassen.

Dybala spielt seit 2015 für Juve, seither kommt er in 281 Pflichtspielen auf 112 Tore und 48 Vorlagen. Allerdings kämpft der Linksfuß immer wieder mit Verletzungen, aktuell fällt er mit Hüftproblemen aus.

 

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung