Cookie-Einstellungen
Fussball

Juve-Boss Arrivabene sauer wegen Dybala: "Eine lächerliche Querele"

Von Thomas Weber
Paulo Dybala hat seinen Vertrag bei Juventus noch nicht verlängert.

Juve-Boss Maurizio Arrivabene ist sauer wegen der Posse um die Vertragsverlängerung von Paulo Dybala. Der Argentinier hat sein im Sommer auslaufendes Arbeitspapier noch immer nicht verlängert.

Dybala traf die Wut Arrivabenes allerdings nicht, vielmehr ging es ihm scheinbar um die Berichte rund um die Verhandlungen.

"Diese Geschichte wird zu einer Querele, die ich fast lächerlich finde", sagte der 65-Jährige vor dem CL-Aus gegen Villarreal bei Sky Sports Italia: "Es ist ein heikler Moment für die ganze Mannschaft, und um jede Art von Ablenkung zu vermeiden, haben wir es vorgezogen, diesen Termin zu verschieben."

Zuletzt hatte die Gazzetta dello Sport vermeldet, das Verhältnis zwischen Juve und Dybala sei zerrüttet und die Alte Dame zögere Vertragsgespräche daher heraus.

"Ich erinnere mich daran, dass wir fünf Verlängerungen im Gange haben, nicht nur eine, und es gibt keine Einwände gegen eine der anderen", konterte Arrivabene nun.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung