Cookie-Einstellungen
Fussball

Franck Ribery denkt über Bundesliga-Rückkehr nach - Monza zeigt wohl Interesse

SID
Franck Ribery

Der italienische Zweitligist AC Monza, der sich im Besitz von TV-Tycoon und Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi befindet, will angeblich den früheren Bayern-München-Star Franck Ribery verpflichten. Dies berichtet die Gazzetta dello Sport.

 

Der Franzose steht am Ende der Saison vor dem Abschied bei der AC Florenz, will aber noch seine Karriere fortsetzen.

Der Zweitligist Monza, der Platz zwei in der Serie-B-Tabelle belegt und in der nächsten Saison in die Topliga aufzusteigen hofft, will das Team mit Ribery weiter verstärken. Der Berlusconi-Klub hat bereits Stars wie Kevin-Prince Boateng und Mario Balotelli unter Vertrag genommen.

Ribery war nach zwölf Jahren bei Bayern München 2019 nach Italien gewechselt. Zuletzt aber wurde er immer wieder von Verletzungen gestoppt. Sollte der Deal mit Monza nicht zustande kommen, denkt Ribery angeblich über eine Rückkehr in die Bundesliga nach, schreibt die Gazzetta weiter.

Hierbei spricht das Blatt bereits von mehreren interessierten Vereinen, ohne aber konkrete Namen zu nennen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung