Cookie-Einstellungen
Fussball

Juventus-Ersatzkeeper Pinsoglio: Cristiano Ronaldos schlechte Freistoßbilanz "vielleicht nur Pech"

Von SPOX
Von 72 Freistößen verwandelte Cristiano Ronaldo bei Juventus nur einen.

Die schlechte Freistoßbilanz von Cristiano Ronaldo bei Juventus ist laut Ersatzkeeper Carlo Pinsoglio vor allem Pech. Das erklärte der 31-Jährige in einem Interview mit Tuttosport. Zudem sprach er über seine Freundschaft zu dem fünfmaligen Weltfußballer und lobte Ronaldo für dessen Bodenständigkeit.

Insgesamt 72 Freistöße trat Ronaldo bereits in seinen zweieinhalb Jahren in Turin und verwandelte dabei nur einen. Wie Pinsoglio betonte, liegt dies nicht an mangelnder Übung: "Cristiano übt im Training immer Freistöße und verwandelt sie die ganze Zeit", verriet der Italiener und führte aus: "Ich weiß nicht, warum er es in Spielen nicht kann, vielleicht ist es nur Pech."

Nicht nur auf dem Platz verstehen sich Ronaldo und Pinsoglio gut. So verbinde die beiden "eine schöne Freundschaft": "Meine Mitspieler machen sich über mich lustig und sagen, dass ich mit dem portugiesischen Staff und Cristiano zum Euro gehen werde", sagte Pinsoglio und betonte: "Ronaldo ist ein einfacher Typ, kein Star, er ist ruhig, er lacht und scherzt gern."

Mit Juventus durchlebt Ronaldo derzeit eine schwierige Spielzeit. Zwar kommt Ronaldo in 24 Serie-A-Einsätzen bereits auf 23 Treffer, jedoch trennen die Bianconeri zehn Punkte von Tabellenführer Inter Mailand und sie schieden in der Champions League gegen den FC Porto aus.

Juve-Vizepräsident Pavel Nedved betonte zuletzt dennoch, dass Ronaldo Juve in der kommenden Saison erhalten bleibt. Auch Pinsoglio rechnet nicht mit einem CR7-Wechsel, sollte nichts "Seltsames" mehr passieren: "Er hat noch ein Jahr Vertrag. Ich hoffe und denke, er wird bleiben."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung