Cookie-Einstellungen
Fussball

Inter Mailands Christian Eriksen steht Abschied offen gegenüber

Von SPOX
Christian Eriksen steht einem Inter-Abschied offen gegenüber.

Dänemarks Mittelfeldspieler Christian Eriksen hat zugegeben, dass er mit der aktuellen Situation bei seinem Klub Inter Mailand nicht zufrieden ist und scheint einem Abschied durchaus offen gegenüberzustehen.

"Davon habe ich sicherlich nicht geträumt", erklärte der 28-Jährige im Gespräch mit TV2. "Alle Spieler wollen so viel wie möglich spielen, aber der Trainer entscheidet, wen er aufstellt. Es ist eine komische Situation, denn die Fans wollen mich öfter spielen sehen."

Trainer Antonio Conte habe laut Eriksen "aber andere Ideen und ein Spieler muss das respektieren. Ich konzentriere mich auf meinen Fußball, aber wenn das Transferfenster öffnet, werden wir sehen, ob etwas passiert, oder nicht."

Eriksen war erst im vergangenen Januar für rund 27 Millionen Euro von Tottenham Hotspur zu den Nerazzurri gewechselt, konnte dort aber nicht an seine früheren Leistungen in der Premier League anknüpfen.

In der aktuellen Saison kam der Offensivmann unter Conte erst zu fünf Spielen in der italienischen Serie A und zwei Partien in der Champions League. Drei Spiele verbrachte er derweil komplett auf der Bank. Sein Vertrag in Mailand läuft noch bis 2024.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung