-->
Cookie-Einstellungen

AS Roms Horrorserie: Diese Spieler erlitten in den vergangenen sechs Jahren einen Kreuzbandriss

 
Ist die AS Roma ein Seuchenverein? In sechs Jahren erlitten Roma-Profis insgesamt 19 Kreuzbandrisse (3,3 pro Saison). Im Vergleich zu anderen Klubs ist die Zahl um 833 Prozent erhöht. Einen designierten Weltstar erwischte es nun zum zweiten Mal.
© imago images / Fabio Rossi/LaPresse
Ist die AS Roma ein Seuchenverein? In sechs Jahren erlitten Roma-Profis insgesamt 19 Kreuzbandrisse (3,3 pro Saison). Im Vergleich zu anderen Klubs ist die Zahl um 833 Prozent erhöht. Einen designierten Weltstar erwischte es nun zum zweiten Mal.
"Der Rasen im Stadio Olimpico war nie gut. Er hat immer Löcher, es ist kein guter Platz", sagte Rom-Kapitän Diego Perotti erst im Januar 2020 und machte so das heimische Geläuf für die Misere verantwortlich. Wir blicke auf die 16 Pechvögel der Roma.
© imago images/ AFLOSPORT
"Der Rasen im Stadio Olimpico war nie gut. Er hat immer Löcher, es ist kein guter Platz", sagte Rom-Kapitän Diego Perotti erst im Januar 2020 und machte so das heimische Geläuf für die Misere verantwortlich. Wir blicke auf die 16 Pechvögel der Roma.
KEVIN STROOTMAN am 9. März 2014: Der Niederländer hatte im Anschluss dauernd Probleme mit seinem Knie. Musste 2015 noch zweimal unters Messer und fiel über ein Jahr aus. Kämpfte sich danach wieder ran und wurde Stammspieler. Seit 2018 bei OM.
© imago images / Insidefoto
KEVIN STROOTMAN am 9. März 2014: Der Niederländer hatte im Anschluss dauernd Probleme mit seinem Knie. Musste 2015 noch zweimal unters Messer und fiel über ein Jahr aus. Kämpfte sich danach wieder ran und wurde Stammspieler. Seit 2018 bei OM.
ELIIO CAPRADOSSI am 14. September 2015: Mit 19 Jahren riss er sich das Kreuzband. Das Eigengewächs wurde dreimal verliehen, insgesamt machte er nur zwei Spiele für die Roma. Ging im Sommer zu Spezia Calcio. Aktuell wieder verletzt, wieder das Kreuzband.
© imago images / LaPresse
ELIIO CAPRADOSSI am 14. September 2015: Mit 19 Jahren riss er sich das Kreuzband. Das Eigengewächs wurde dreimal verliehen, insgesamt machte er nur zwei Spiele für die Roma. Ging im Sommer zu Spezia Calcio. Aktuell wieder verletzt, wieder das Kreuzband.
EZEQUIEL PONCE am 24. November 2015: Nur wenige Monate nach seinem Transfer von Argentinien nach Italien musste er unters Messer. Der Stürmer wurde mehrmals verliehen und machte kein Pflichtspiel für die 1. Mannschaft. Wechselte 2019 zu Spartak Moskau.
© imago images / Gribaudi/ImagePhoto
EZEQUIEL PONCE am 24. November 2015: Nur wenige Monate nach seinem Transfer von Argentinien nach Italien musste er unters Messer. Der Stürmer wurde mehrmals verliehen und machte kein Pflichtspiel für die 1. Mannschaft. Wechselte 2019 zu Spartak Moskau.
ABDULLAHI NURA am 28. Mai 2016: Auch der Nigerianer durfte nie für die AS Rom ran. Stand bis April 2019 offiziell im Kader der Römer, musste seine Karriere aber wegen Herzproblemen im Alter von 23 Jahren beenden.
© imago images / PanoramiC
ABDULLAHI NURA am 28. Mai 2016: Auch der Nigerianer durfte nie für die AS Rom ran. Stand bis April 2019 offiziell im Kader der Römer, musste seine Karriere aber wegen Herzproblemen im Alter von 23 Jahren beenden.
ANTONIO RÜDIGER am 11. Juni 2016: Im Trainingslager kurz vor der EM 2016 erhielt der Verteidiger die Hiobsbotschaft. Feierte im Oktober des gleichen Jahres schon sein Comeback. Ging im Sommer 2017 zum FC Chelsea und ist dort gesetzt.
© imago images / Insidefoto
ANTONIO RÜDIGER am 11. Juni 2016: Im Trainingslager kurz vor der EM 2016 erhielt der Verteidiger die Hiobsbotschaft. Feierte im Oktober des gleichen Jahres schon sein Comeback. Ging im Sommer 2017 zum FC Chelsea und ist dort gesetzt.
MARIO RUI am 5. August 2016: Nur einen Monat nach seiner festen Verpflichtung von Empoli musst der Linksverteidiger ein halbes Jahr verletzungsbedingt pausieren. Erst mit seinem Wechsel zu SSC Neapel schaffte er den Durchbruch bei einem Serie-A-Top-Klub.
© imago images / VI Images
MARIO RUI am 5. August 2016: Nur einen Monat nach seiner festen Verpflichtung von Empoli musst der Linksverteidiger ein halbes Jahr verletzungsbedingt pausieren. Erst mit seinem Wechsel zu SSC Neapel schaffte er den Durchbruch bei einem Serie-A-Top-Klub.
ALESSANDRO FLORENZI am 26 Oktober 2016 und am 17. Februar 2017: Dem Pechvogel traf es gleich zweimal innerhalb weniger Monate. Avancierte nach seiner Reha aber zum Stamm-Rechtsverteidiger. Kehrte in diesem Sommer von seiner Valencia-Leihe zurück.
© imago images / Pacific Press Agency
ALESSANDRO FLORENZI am 26 Oktober 2016 und am 17. Februar 2017: Dem Pechvogel traf es gleich zweimal innerhalb weniger Monate. Avancierte nach seiner Reha aber zum Stamm-Rechtsverteidiger. Kehrte in diesem Sommer von seiner Valencia-Leihe zurück.
EMERSON PALMERI am 28. Mai 2017: Nach eineinhalb Jahren als Santos-Leihgabe verpflichtete die Roma ihn im Winter fest, ehe er sich das Kreuzband riss. Spielte danach noch 15 Minuten für Rom und wechselte im Januar 2018 für 20 Millionen Euro zu Chelsea.
© imago images / Independent Photo Agency Int.
EMERSON PALMERI am 28. Mai 2017: Nach eineinhalb Jahren als Santos-Leihgabe verpflichtete die Roma ihn im Winter fest, ehe er sich das Kreuzband riss. Spielte danach noch 15 Minuten für Rom und wechselte im Januar 2018 für 20 Millionen Euro zu Chelsea.
LUCA PELLEGRINI am 15. Juli 2017: Mit 18 Jahren stand er schon im Profikader, in seiner zweiten A-Jugend-Saison hatte er die Seuche. Brach sich nur sieben Tage nach seinem Comeback die Kneischeibe. Juventus verpflichtete ihn 2019 für 22 Millionen Euro.
© imago images / Gribaudi/ImagePhoto
LUCA PELLEGRINI am 15. Juli 2017: Mit 18 Jahren stand er schon im Profikader, in seiner zweiten A-Jugend-Saison hatte er die Seuche. Brach sich nur sieben Tage nach seinem Comeback die Kneischeibe. Juventus verpflichtete ihn 2019 für 22 Millionen Euro.
MARCO TUMMINELLO am 24. September 2017: Verletzte sich bei seiner Leihe zum FC Crotone, kam so nur auf zwei Partien für die Roma. Der Stürmer ging 2018 zu Atalanta, wo er sich am 15. September 2019 erneut das Kreuzband riss.
© imago images / Icon SMI
MARCO TUMMINELLO am 24. September 2017: Verletzte sich bei seiner Leihe zum FC Crotone, kam so nur auf zwei Partien für die Roma. Der Stürmer ging 2018 zu Atalanta, wo er sich am 15. September 2019 erneut das Kreuzband riss.
RICK KARSDORP am 25. Oktober 2017: Der Transfer entpuppte sich als Flop. Karsdorp laborierte vor dem Kreuzbandriss schon an einem Außenmeniskuseinriss. Verpasste im Anschluss noch 14 Partien verletzungsbedingt. War zuletzt an Feyenoord verliehen.
© imago images / Andrea Staccioli / Insidefoto
RICK KARSDORP am 25. Oktober 2017: Der Transfer entpuppte sich als Flop. Karsdorp laborierte vor dem Kreuzbandriss schon an einem Außenmeniskuseinriss. Verpasste im Anschluss noch 14 Partien verletzungsbedingt. War zuletzt an Feyenoord verliehen.
RICCARDO CALIFIORI am 2. Oktober 2018: Mit 16 Jahren in seiner ersten A-Jugend-Saison erhielt er die niederschmetternde Diagnose. Kämpfte sich in der Folge-Saison zurück und feierte nach dem Corona-Restart sein Serie-A-Debüt.
© imago images /Fabio Rossi/LaPresse
RICCARDO CALIFIORI am 2. Oktober 2018: Mit 16 Jahren in seiner ersten A-Jugend-Saison erhielt er die niederschmetternde Diagnose. Kämpfte sich in der Folge-Saison zurück und feierte nach dem Corona-Restart sein Serie-A-Debüt.
DAVID BOUAH am 23. November 2018 und am 16. September 2019: Der Verteidiger wartet weiter auf seinen ersten Einsatz für die Profis. Der Grund ist offensichtlich mit zwei Kreuzbandrissen innerhalb eines Jahres. Verpasste die vergangene Saison komplett.
© imago images / Fabio Rossi/LaPresse
DAVID BOUAH am 23. November 2018 und am 16. September 2019: Der Verteidiger wartet weiter auf seinen ersten Einsatz für die Profis. Der Grund ist offensichtlich mit zwei Kreuzbandrissen innerhalb eines Jahres. Verpasste die vergangene Saison komplett.
WILLIAM BIANDA am 4. Februar 2019: Eigentlich für die Profis geholt, wurde der Innenverteidiger in der ersten Saison in der U19 eingesetzt, Hatte "nur" einen Anriss und stand knapp drei Monate später wieder auf dem Platz. Seit August bei Zulte-Waregem.
© imago images / Luciano Rossi/ LaPresse
WILLIAM BIANDA am 4. Februar 2019: Eigentlich für die Profis geholt, wurde der Innenverteidiger in der ersten Saison in der U19 eingesetzt, Hatte "nur" einen Anriss und stand knapp drei Monate später wieder auf dem Platz. Seit August bei Zulte-Waregem.
DAVIDE ZAAPACOSTA: 4. Oktober 2019 Spielte vergangene Saison auf Leihbasis wieder für die Roma und wurde vom "Kreuzbandriss-Fluch" nicht verschont. Machte danach noch acht Spiele, ehe es wieder zurück zu Chelsea ging.
© imago images / Andrea Staccioli / Insidefoto
DAVIDE ZAAPACOSTA: 4. Oktober 2019 Spielte vergangene Saison auf Leihbasis wieder für die Roma und wurde vom "Kreuzbandriss-Fluch" nicht verschont. Machte danach noch acht Spiele, ehe es wieder zurück zu Chelsea ging.
NICOLO ZANIOLO am 12. Januar und am 8. September 2020: Beim 21-Jährigen sind nun beide Knie lädiert. Gab erst vor Kurzem ein starkes Comeback, ehe es ihn im Länderspiel gegen Holland erneute erwischte. Schon das Ende einer verheißungsvollen Karriere?
© imago images / Fabio Rossi/AS Roma/LaPresse
NICOLO ZANIOLO am 12. Januar und am 8. September 2020: Beim 21-Jährigen sind nun beide Knie lädiert. Gab erst vor Kurzem ein starkes Comeback, ehe es ihn im Länderspiel gegen Holland erneute erwischte. Schon das Ende einer verheißungsvollen Karriere?
1 / 1
Werbung
Werbung