-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Inter Mailand: Trennung von Antonio Conte? Massimiliano Allegri als Nachfolger gehandelt

Von SPOX
Antonio Conte ist unzufrieden mit der Rückendeckung seines Vorstands.

Nach seinem Rundumschlag gegen die Vereinsführung von Inter Mailand steht die Zukunft von Trainer Antonio Conte (51) beim italienischen Vizemeister offenbar ernsthaft auf der Kippe. Wie Sky Sports und andere italienische Medien berichten, ist das Verhältnis zwischen den Beteiligten "stark beschädigt" und eine Trennung nicht ausgeschlossen.

"Conte reicht es", titelt etwa die Gazzetta dello Sport. Der Trainer erwarte "grundlegende Veränderungen" in Bezug auf das Verhalten der Verantwortlichen, heißt es, ansonsten könnte er trotz seines bis 2022 datierten Vertrags das Handtuch werfen.

Es werden sogar schon mögliche Nachfolger für den ehemaligen Trainer von Juventus Turin und dem FC Chelsea gehandelt. Ein Name, der immer wieder fällt: Massimiliano Allegri (52). Der viele Jahre lang mit Juventus und Inters Stadtrivale Milan erfolgreiche Übungsleiter ist seit einem Jahr vereinslos.

"Weder meine Arbeit noch die Arbeit meiner Spieler wurde wertgeschätzt. So geht das nicht", hatte Conte nach dem 2:0-Sieg der Nerazzurri gegen Atalanta Bergamo am letzten Serie-A-Spieltag gesagt. Er habe nur selten die nötige Unterstützung des Vereins gespürt. Vor allem bei Kritik von außen seien er und die Mannschaft nicht ausreichend von der Vereinsführung geschützt worden.

Antonio Conte: "Es war ein sehr hartes Jahr für mich"

Contes Rundumschlag richtete sich in erster Linie an den erst 29-jährigen chinesischen Vorstandsvorsitzenden Steven Zhang: "Wir werden mit dem Präsidenten sprechen müssen, aber der ist jetzt in China. Wir haben abseits des Platzes viel Arbeit zu erledigen! Wir haben gut daran getan, uns zu isolieren und eine Einheit zu bilden, trotz der Schwierigkeiten, nur drei zentrale Mittelfeldspieler oder zwei Stürmer zu haben."

Und weiter: "Es war für mich persönlich ein hartes Jahr, sehr hart. Wir bekamen null Schutz. Ich kann den Blitzableiter im ersten Jahr machen, aber im zweiten Jahr ... Wenn wir Juventus einholen wollen, müssen wir auf dem Platz stark sein, aber vor allem auch abseits des Platzes."

Inter auf Platz zwei: Die Abschlusstabelle der Serie A

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Juventus Turin3876:433383
2.Inter Mailand3881:364582
3.Atalanta Bergamo3898:485078
4.Lazio Rom3879:423778
5.AS Rom3877:512670
6.AC Mailand3863:461766
7.SSC Neapel3861:501162
8.Sassuolo Calcio3869:63651
9.AC Florenz3851:48349
10.Parma FC3856:57-149
11.Hellas Verona FC3847:51-449
12.FC Bologna3852:65-1347
13.Cagliari Calcio3852:56-445
14.Udinese Calcio3837:51-1445
15.Sampdoria Genua3848:65-1742
16.FC Turin3846:68-2240
17.FC Genua3847:73-2639
18.Lecce3852:85-3335
19.Brescia Calcio3835:79-4425
20.SPAL3827:77-5020
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung