Fussball

Serie A - Ronaldo führt Juventus Turin zum neunten Meistertitel in Folge

SID

Juventus Turin hat am 36. Spieltag der Serie A seinen neunten Meistertitel in Folge perfekt gemacht. Angeführt von Cristiano Ronaldo setzte sich die Alte Dame gegen Sampdoria Genua mit 2:0 (1:0) durch. Zwei Spiele vor Saisonende hat Juve nun sieben Punkte Vorsprung auf Verfolger Inter Mailand.

Juventus ist damit der erste Klub innerhalb der Top-5-Ligen Europas (England, Spanien, Deutschland, Frankreich und Italien), der neun Meistertitel in Folge feiert. Für Juve war es der 36. Scudetto der Vereinsgeschichte. Zum Meisterteam der Turiner gehört auch Sami Khedira.

Der Führungstreffer der Bianconeri gelang dank gütiger Mithilfe der Gäste. Bei einem Freistoß von Miralem Pjanic ließ Sampdoria Ronaldo (45.+7) komplett frei am Strafraum stehen und nach einem Querpass unbedrängt direkt einnetzen.

Sarri: "Schwierigste Meisterschaft in der italienischen Fußballgeschichte"

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Federico Bernardeschi (67.). Ronaldo (89.) schoss in der Schlussphase einen Foulelfmeter gegen die Latte. Genuas Morten Thorsby (77.) sah zuvor wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Juve-Trainer Maurizio Sarri hatte vor dem Spiel seine Schützlinge für ihre Moral gelobt. "Diese Mannschaft hat gut gearbeitet, vor allem wenn man bedenkt, dass dies die schwierigste Meisterschaft in der italienischen Fußballgeschichte ist. Angesichts der Schwierigkeiten, glaube ich, dass das Team eine gute Saison bestritten hat", sagte der Fußballlehrer. Aufgrund der Corona-Pandemie war die Saison in der Serie A ausgesetzt worden und kann nur ohne Zuschauer zu Ende gespielt werden.

Die Tabelle der Serie A nach dem 36. Spieltag

Juventus ist der Meistertitel nicht mehr zu nehmen, Inter, Atalanta und Lazio haben neben dem Rekordmeister die Champions-League-Qualifikation sicher. Die Roma, Milan und Napoli streiten um einen direkten Startplatz in der Europa League und einen Platz in den Playoffs. SPAL und Brescia sind sicher abgestiegen, Lecce hat nach einer dramatischen 2:3-Niederlage am Sonntag in Bologna nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Juventus Turin3675:383783
2.Inter Mailand3677:364176
3.Atalanta Bergamo3696:455175
4.Lazio Rom3676:393775
5.AS Rom3671:482364
6.AC Mailand3656:451160
7.SSC Neapel3658:471159
8.Sassuolo Calcio3664:62248
9.Parma FC3651:52-146
10.Hellas Verona FC3644:48-446
11.FC Bologna3651:60-946
12.AC Florenz3644:47-343
13.Cagliari Calcio3650:53-342
14.Udinese Calcio3635:49-1442
15.Sampdoria Genua3646:60-1441
16.FC Turin3643:64-2139
17.FC Genua3644:68-2436
18.Lecce3647:80-3332
19.Brescia Calcio3634:76-4224
20.SPAL3626:71-4520

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung