Fussball

Nach Unfall zu Hause: Bergamos Luis Muriel am Kopf genäht

SID
Luis Muriel von Atalanta Bergamo musste nach einem häuslichen Unfall am Kopf genäht werden.

Luis Muriel von Atalanta Bergamo musste nach einem häuslichen Unfall am Kopf genäht werden. Der kolumbianische Stürmer hat bei einem Sturz eine Platzwunde am Kopf erlitten und wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Der Verein hat den Unfall mittlerweile bestätigt, machte aber keine genauen Angaben über den Unfallhergang.

Ein Scan soll ergeben haben, dass es keine schwerwiegenden Blessuren gegeben habe. Er konnte daraufhin das Krankenhaus wieder verlassen. "Mir geht es gut, ich bin zu Hause", schrieb Muriel auf Instagram: "Zum Glück ist nichts Ernstes passiert. Ich werde am Dienstag im Stadion sein, um Atalanta anzufeuern. Am Mittwoch steige ich dann wieder ins Training ein."

Das Heimspiel am Dienstag gegen Brescia Calcio (21.45 Uhr live auf DAZN) wird der Teamkollege von Robin Gosens verpassen. Da hat der Champions-League-Viertelfinalist die Möglichkeit auf den zweiten Tabellenplatz.

Für die Partie am Samstag gegen Hellas Verona (17.15 Uhr) soll Muriel aber wieder einsatzfähig sein. Der 29-Jährige hat für Bergamo bislang 17 Tore in der Serie A erzielt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung