Wandervögel unter Rivalen: Spieler, die für Juventus Turin, Inter Mailand und AC Milan spielten

 
Juventus, AC Milan und Inter Mailand dominierten in den vergangenen Jahren den italienischen Fußball. Mancher Star spielte gar für alle drei dieser Teams. SPOX gibt einen Überblick.
© imago images
Juventus, AC Milan und Inter Mailand dominierten in den vergangenen Jahren den italienischen Fußball. Mancher Star spielte gar für alle drei dieser Teams. SPOX gibt einen Überblick.
Luigi Cevenini (Inter Mailand - 1912-15, 1919-1921 und 1922-27/ AC Mailand - 1915-19/ Juventus Turin 1927-1930, links im Bild).
© Twitter
Luigi Cevenini (Inter Mailand - 1912-15, 1919-1921 und 1922-27/ AC Mailand - 1915-19/ Juventus Turin 1927-1930, links im Bild).
Der Italiener begann seine Karriere beim AC Milan, wechselte dann zu Inter, bevor er wieder zu den Rossoneri zurückkehrte. Nach weiteren Engagements bei Inter spielte er von 1930 bis 1933 für Juventus und war nebenbei Nationalspieler.
© Twitter
Der Italiener begann seine Karriere beim AC Milan, wechselte dann zu Inter, bevor er wieder zu den Rossoneri zurückkehrte. Nach weiteren Engagements bei Inter spielte er von 1930 bis 1933 für Juventus und war nebenbei Nationalspieler.
Giuseppe Meazza (Inter Mailand - 1927-1940 und 1945-46/ AC Mailand - 1940-42/ Juventus Turin - 1942-43).
© getty
Giuseppe Meazza (Inter Mailand - 1927-1940 und 1945-46/ AC Mailand - 1940-42/ Juventus Turin - 1942-43).
Nach der Fußball-Ikone wurde das jetzige Stadion von Inter und AC Milan benannt. Den Höhepunkt seiner Vereinskarriere erlebte Meazza bei Inter. Im Dress der Nerazzurri traf er 247-mal. Er wechselte nach 13 Jahren zunächst zu Milan, dann zu Juve.
© imago
Nach der Fußball-Ikone wurde das jetzige Stadion von Inter und AC Milan benannt. Den Höhepunkt seiner Vereinskarriere erlebte Meazza bei Inter. Im Dress der Nerazzurri traf er 247-mal. Er wechselte nach 13 Jahren zunächst zu Milan, dann zu Juve.
Enrico Candiani (Inter Mailand - 1938-1946/ Juventus Turin - 1946-47/ AC Mailand - 1949-1950).
© Twitter
Enrico Candiani (Inter Mailand - 1938-1946/ Juventus Turin - 1946-47/ AC Mailand - 1949-1950).
Der Offensivspieler war acht Jahre Kaderspieler der Nerazzurri. In diesen Jahren reichte es für eine italienische Meisterschaft und einen nationalen Pokal. Danach ging er zu Juventus. Später folgte eine Station bei AC Milan.
© imago images
Der Offensivspieler war acht Jahre Kaderspieler der Nerazzurri. In diesen Jahren reichte es für eine italienische Meisterschaft und einen nationalen Pokal. Danach ging er zu Juventus. Später folgte eine Station bei AC Milan.
Leonardo Bonucci (Inter Mailand - 2006/07 / AC Milan - 2017-18 / Juventus Turin - 2010-17, 2018-heute).
© imago images
Leonardo Bonucci (Inter Mailand - 2006/07 / AC Milan - 2017-18 / Juventus Turin - 2010-17, 2018-heute).
Bonucci kämpfte sich von der Inter U-19-Mannschaft zu den Profis hinauf und gewann dort direkt die Serie A. Mit Juventus holte er später sieben weitere Scudettos. Zwischenzeitlich spielte er eine Saison bei Milan, ist seit 2018 jedoch wieder in Turin.
© imago images
Bonucci kämpfte sich von der Inter U-19-Mannschaft zu den Profis hinauf und gewann dort direkt die Serie A. Mit Juventus holte er später sieben weitere Scudettos. Zwischenzeitlich spielte er eine Saison bei Milan, ist seit 2018 jedoch wieder in Turin.
Aldo Serena (Inter Mailand - 1978/79, 1981/82, 1983/84, 1987-91 / AC Milan - 1982/83, 1991-93 / Juventus Turin - 1985-87).
© imago images
Aldo Serena (Inter Mailand - 1978/79, 1981/82, 1983/84, 1987-91 / AC Milan - 1982/83, 1991-93 / Juventus Turin - 1985-87).
Serena gewann sowohl mit Juventus als auch den Milan-Klubs die Serie A, war 1988/89 als Inter-Spieler mit 22 Toren Torschützenkönig der Serie A. Der Italiener ließ 1993 seine Karriere bei den Rossoneri ausklingen.
© imago images
Serena gewann sowohl mit Juventus als auch den Milan-Klubs die Serie A, war 1988/89 als Inter-Spieler mit 22 Toren Torschützenkönig der Serie A. Der Italiener ließ 1993 seine Karriere bei den Rossoneri ausklingen.
Roberto Baggio (Juventus Turin - 1990-95 / AC Milan - 1995-97 / Inter Mailand - 1998-2000).
© imago images
Roberto Baggio (Juventus Turin - 1990-95 / AC Milan - 1995-97 / Inter Mailand - 1998-2000).
Der Ballon-d'Or-Sieger von 1993 verbrachte seine ganze Karriere in Italien, holte mit der Alten Dame und mit Milan jeweils einmal die italienische Meisterschaft, blieb bei Inter ohne Titel. Baggio beendete 2004 seine Karriere.
© imago images
Der Ballon-d'Or-Sieger von 1993 verbrachte seine ganze Karriere in Italien, holte mit der Alten Dame und mit Milan jeweils einmal die italienische Meisterschaft, blieb bei Inter ohne Titel. Baggio beendete 2004 seine Karriere.
Edgar Davids (AC Milan - 1996-98 / Juventus Turin - 1998-2004 / Inter Mailand - 2004-05).
© imago images
Edgar Davids (AC Milan - 1996-98 / Juventus Turin - 1998-2004 / Inter Mailand - 2004-05).
Der Mann mit der ikonischen Brille war im Sommer 1996 ablösefrei zu Milan gewechselt. Dort blieb er zwei Saisons, ehe er nach Turin ging, wo er den Scudetto-Sieg dreimal feierte. Er verbrachte die Spielzeit 2004/05 bei Inter. Seit 2014 nicht mehr aktiv.
© imago images
Der Mann mit der ikonischen Brille war im Sommer 1996 ablösefrei zu Milan gewechselt. Dort blieb er zwei Saisons, ehe er nach Turin ging, wo er den Scudetto-Sieg dreimal feierte. Er verbrachte die Spielzeit 2004/05 bei Inter. Seit 2014 nicht mehr aktiv.
Christian Vieri (Juventus Turin - 1996-97 / Inter Mailand - 1999-2005 / AC Milan - 2005-06).
© imago images
Christian Vieri (Juventus Turin - 1996-97 / Inter Mailand - 1999-2005 / AC Milan - 2005-06).
Der Mittelstürmer holte sich mit Juventus zweimal die italienische Meisterschaft, wechselte für eine Summe in Höhe von 46,48 Millionen Euro von Lazio zu Inter, verbrachte dort sechs Jahre, bis er ablösefrei zu Milan ging. Seit 2009 im Ruhestand.
© imago images
Der Mittelstürmer holte sich mit Juventus zweimal die italienische Meisterschaft, wechselte für eine Summe in Höhe von 46,48 Millionen Euro von Lazio zu Inter, verbrachte dort sechs Jahre, bis er ablösefrei zu Milan ging. Seit 2009 im Ruhestand.
Patrick Vieira (AC Milan - 1995-96 / Juventus Turin - 2005-06 / Inter Mailand - 2006-10).
© imago images
Patrick Vieira (AC Milan - 1995-96 / Juventus Turin - 2005-06 / Inter Mailand - 2006-10).
Der Weltmeister von 1998 spielte in der Saison 1995/96 für den AC Milan und gewann dort seine erste Meisterschaft. Seine größten Erfolge feierte er jedoch mit Inter (Champions-League-Titel 2010). Die eine Saison mit Juve blieb der Franzose trophäenlos.
© imago images
Der Weltmeister von 1998 spielte in der Saison 1995/96 für den AC Milan und gewann dort seine erste Meisterschaft. Seine größten Erfolge feierte er jedoch mit Inter (Champions-League-Titel 2010). Die eine Saison mit Juve blieb der Franzose trophäenlos.
Zlatan Ibrahimovic (Juventus Turin - 2004-06 / Inter Mailand - 2006-09 / AC Milan - 2010-12).
© imago images
Zlatan Ibrahimovic (Juventus Turin - 2004-06 / Inter Mailand - 2006-09 / AC Milan - 2010-12).
Ibras erste Station in Italien war Juventus. Die italienische Meisterschaft gewann er jedoch nur mit den Mailand-Klubs. Mit Inter gewann er den Scudetto sogar drei Mal in Folge. Aktuell ist der Schwede noch beim AC Milan unter Vertrag.
© imago images
Ibras erste Station in Italien war Juventus. Die italienische Meisterschaft gewann er jedoch nur mit den Mailand-Klubs. Mit Inter gewann er den Scudetto sogar drei Mal in Folge. Aktuell ist der Schwede noch beim AC Milan unter Vertrag.
Andrea Pirlo (Inter Mailand - 1998-99, 2000-01 / AC Milan - 2001-11 / Juventus Turin - 2011-15).
© imago images
Andrea Pirlo (Inter Mailand - 1998-99, 2000-01 / AC Milan - 2001-11 / Juventus Turin - 2011-15).
Der italieniesche Mittelfeldregisseur kam 1998 zu Inter, wechselte 2001 für 17 Millionen Euro zum Stadtrivalen AC Milan. Dort gewann er zwei Champions-League-Titel, ging 2011 zu Juventus, wo er viermal die Serie A gewann. 2018 beendete er seine Karriere.
© imago images
Der italieniesche Mittelfeldregisseur kam 1998 zu Inter, wechselte 2001 für 17 Millionen Euro zum Stadtrivalen AC Milan. Dort gewann er zwei Champions-League-Titel, ging 2011 zu Juventus, wo er viermal die Serie A gewann. 2018 beendete er seine Karriere.
1 / 1
Werbung
Werbung