Fussball

Streit um Rangnick-Kontakte: AC Mailand feuert Manager Boban

SID
Der AC Milan hat Manager Boban entlassen.

Wohl aufgrund seiner kritischen Äußerungen in Bezug auf ein mögliches Engagement von Ralf Rangnick ist Spitzenmanager Zvonimir Boban vom AC Mailand gefeuert worden. Der 51-jährige Kroate erhielt von seinem Klub ein Entlassungsschreiben. Das bestätigte Milan am Samstagabend offiziell.

Der Klub zog die Konsequenzen aus einem Interview Bobans, in dem er Geschäftsführer Ivan Gazidis wegen dessen Kontaktaufnahme zum früheren Bundesliga-Trainer Rangnick als Ersatz für Coach Stefano Pioli harsch kritisiert hatte.

Boban bemängelte, dass Gazidis Rangnick zuletzt offenbar in einem mit dem Milan-Management nicht abgestimmten Alleingang zum früheren Champions-League-Sieger habe locken wollen.

"Im Dezember haben sie sich für Ralf Rangnick entschieden. Ich wünsche ihm alles Gute, aber ich hätte es verdient gehabt, über die Angelegenheit informiert zu werden. Ich wusste nicht, dass wir in Nordkorea sind", sagte Boban gegenüber Il Giornale.

"Uns darüber nicht zu informieren, war respektlos und nicht elegant. Das ist nicht Milan-Stil", hatte Boban in der Gazzetta dello Sport vergangene Woche die Vorgehensweise seines Kollegen kritisiert. Mit Bobans Entlassung ist die Position von Trainer Pioli geschwächt, italienische Medien spekulieren über seine nahende Ablösung. Der Klub des schwedischen Stars Zlatan Ibrahimovic ist derzeit Siebter in der Serie A.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung