Fussball

Serie A: Rekord! Cristiano Ronaldo schießt Juventus Turin zum Sieg

SID
Cristiano Ronaldo hat Juventus Turin zum Sieg geschossen.

Mit einem Jubiläumstor und einer weiteren Bestmarke in seiner rekordträchtigen Karriere hat Superstar Cristiano Ronaldo den italienischen Rekordmeister Juventus Turin wieder auf Titelkurs geschossen. Inter Mailand bleibt an der Alten Dame jedoch dran.

Der portugiesische Europameister traf beim 3:0 (1:0) gegen den AC Florenz doppelt und erzielte im neunten Spiel in Folge mindestens ein Tor. Damit egalisierte der fünfmalige Weltfußballer den Vereinsrekord des Franzosen David Trezeguet aus dem Jahr 2001. Nach 70 Spielen für Juve hat Ronaldo 50 Tore auf dem Konto.

Bei beiden Treffern profitierte CR7 vom Videobeweis: Zunächst verwandelte er einen Handelfmeter (40.), dann einen Foulelfmeter (80.) - und brachte Juve eine Woche nach dem 1:2 beim SSC Neapel wieder in die Spur. Zudem traf Abwehrspieler Matthijs de Ligt per Kopf (90.+1).

Diverse Schiedsrichterentscheidungen sorgten zudem für Aufregung bei den Verantwortlichen beider Klubs. Nachdem Fiorentina-Präsident Rocco Commisso scharfe Kritik am Unparteiischen übte, konterte Juventus-Sportdirektor Pavel Nedved dessen Aussagen prompt.

Sportdirektor Nedved: "Wir gewinnen, weil wir gut spielen"

"Ich bin seit sechs Monaten hier. Ich habe die Schiedsrichter seither nie kritisiert, aber nun muss ich sagen, dass ein Schiedsrichter ein Spiel nicht in dieser Weise entscheiden darf. Ich bin angewidert", sagte Commisso im DAZN -Interview und schob nach: "Der erste Elfmeter war einer, aber der zweite mit Sicherheit nicht."

Commissos Aussagen stießen bei Nedved auf Unverständnis: "Der Präsident (Commisso, Anm. d. Red.) hat all meinen Respekt, aber wir erleben zu viel von dieser Darstellung von Juventus, die es erscheinen lässt, dass Juve seine Siege nicht verdient. Es wird Zeit, dass die Leute aufhören, auf Alibis zurückzugreifen, wenn sie gegen Juve spielen. Wir gewinnen Partien, weil wir gut spielen", so der 47-Jährige.

Der Vorsprung des Tabellenführers auf Verfolger Inter Mailand bleibt bei drei Punkten. Die Mailänder, denen in den vergangenen Wochen die Leichtigkeit verloren gegangen war, feierten nach drei Unentschieden in Folge wieder einen Sieg. Bei Udinese Calcio gewannen die Nerazzurri 2:0 (0:0) und hielten den Anschluss an die Tabellenspitze. Romelu Lukaku entschied die Partie mit einem Doppelpack (64./70.).

Zum Rekord in der Serie A fehlen Ronaldo indes noch zwei weitere Spiele mit Toren: Gabriel Batistuta 1994/95 mit Florenz und Fabio Quagliarella in der vergangenen Saison mit Sampdoria Genua trafen in elf Partien in Folge. Dies ist auch Ronaldos persönliche Bestmarke, die er 2014/15 mit Real Madrid aufstellte.

Daniel Maldini feiert Debüt für AC Mailand

Derweil hat die Serie A wieder einen Maldini: Daniel Maldini, 18-jähriger Sohn der AC-Mailand-Ikone Paolo Maldini und Enkelsohn des verstorbenen italienischen Nationaltrainers Cesare Maldini, hat am Sonntag sein Debüt gefeiert. Im Milan-Trikot, das sein Vater zwischen 1985 und 2009 in 647 Serie-A-Partien getragen hatte, wurde der Teenager beim 1:1 gegen Hellas Verona in der 90. Minute eingewechselt.

"Mein Traum ist in Erfüllung gegangen. Das Serie-A-Debüt war mein Ziel, ich hoffe, dass ich weitermachen kann", sagte Maldini Junior, der seinen Vertrag bei den Rossoneri kürzlich bis 2024 verlängert hatte.

Im Vergleich zu seinem Vater ist er aber ein Spätstarter: Paolo Maldini, heute Technischer Direktor bei AC, debütierte mit 16 für Milan in der Meisterschaft, sein letztes Spiel bestritt er kurz vor seinem 41. Geburtstag. Der 2016 verstorbene Cesare Maldini hatte als Spieler über zwölf Saisons das Milan-Trikot getragen.

Serie A: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Juventus Turin2243:212254
2.Inter Mailand2244:182651
3.Lazio Rom2152:203249
4.Atalanta Bergamo2259:302939
5.AS Rom2240:271339
6.Cagliari Calcio2238:34432
7.Parma FC2231:29232
8.AC Mailand2223:27-432
9.Hellas Verona FC2126:23330
10.FC Bologna2234:34030
11.SSC Neapel2130:29127
12.FC Turin2226:39-1327
13.Sassuolo Calcio2236:37-126
14.AC Florenz2225:32-725
15.Udinese Calcio2219:35-1624
16.Sampdoria Genua2120:33-1320
17.Lecce2227:42-1519
18.FC Genua2223:43-2016
19.Brescia Calcio2220:41-2115
20.SPAL2216:38-2215
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung