Fussball

Emre Can forciert wohl seinen Abgang bei Juventus Turin

SID
Emre Can ist mit seiner Rolle bei Juventus Turin unzufrieden.

Nationalspieler Emre Can meint es offenbar ernst mit seinen Plänen, den italienischen Rekordmeister Juventus Turin zu verlassen. Laut der Gazzetta dello Sport forderte Can über seinen Berater ein Treffen mit Juve-Sportdirektor Fabio Paratici ein, um über seine Zukunft zu sprechen.

Wie die Sporttageszeitung weiter berichtet, ist der 26-Jährige verärgert, weil er bei den vergangenen Spielen von Juve nicht zum Einsatz gekommen ist. Insgesamt steht Can in dieser Saison erst bei acht Pflichtspieleinsätzen und 279 Einsatzminuten. Zuletzt wurde der Mittelfeldspieler mit dem französischen Meister Paris St. Germain in Verbindung gebracht.

Can steht zwar noch bis 2022 bei Juve unter Vertrag, doch seit seiner Nicht-Nominierung für die laufende Champions-League-Saison im vergangenen September gilt das Verhältnis zwischen Spieler und Klub als angespannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung