Fussball

"Meuterei" bei der SSC Neapel: Stars widersetzen sich Klubchef-Anweisung

SID
Enttäuschte Reaktion: Napolis Stars nach dem unbefriedigenden 1:1 gegen Salzburg am Dienstagabend.

Bei der SSC Neapel ist es zu einem handfesten Eklat gekommen. Die Stars von Trainer Carlo Ancelotti weigerten sich laut Medienberichten, der Anweisung von Klub-Chef Aurelio De Laurentiis Folge zu leisten und bis Sonntag ins Trainingslager zu gehen.

Das sollte im 35 Kilometer von Neapel entfernten Castel Volturno abgehalten werden. De Laurentiis sah nach dem enttäuschenden 1:1 in der Champions League gegen Red Bull Salzburg Ansätze für ein Straftraining.

Mehrere Tage sollten die Napoli-Asse im Trainingslager schwitzen. Doch die Profis fuhren am Dienstagabend einfach nach Hause. "Meuterei bei der SSC Neapel", kommentierte der Corriere dello Sport. Damit verschärfen sich die Spannungen zwischen der Mannschaft und De Laurentiis.

Neapel kündigte am Mittwochabend Konsequenzen für die Spieler an. Man werde im Zweifel Sanktionen aussprechen, um "den Ruf und die wirtschaftlichen Interessen" zu verteidigen, teilte der Klub mit.

Nach nur zwei Punkten aus den vergangenen drei Spielen ist der Ex-Meister in der Serie A auf Platz sieben abgerutscht. Ancelotti selbst gab sich moderat: "Es ist klar, dass ich mit dieser Leistung nicht zufrieden bin. Wir wollten die Qualifikation schaffen. Es ist eine schwierige Zeit, aber wir verfügen über die notwendigen Qualitäten, um einen Ausweg aus dieser Situation zu finden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung