Fussball

Real Madrid: Angreifer Luka Jovic angeblich bei Inter Mailand auf dem Zettel

SID
Luka Jovic soll im Visier von Inter Mailand stehen.

Luka Jovic tut sich trotz seines Premierentreffers nach wie vor schwer, bei Real Madrid Fuß zu fassen. Das ruft angeblich Inter Mailand auf den Plan.

Der Mailänder Stadtklub soll einem Bericht der Gazzetta dello Sport zufolge auf der Suche nach einem Backup für Romelu Lukaku sein. Bereits im Januar könnte man deswegen die Fühler nach dem Serben Jovic ausstrecken, um ihn bis Saisonende in die Modestadt zu holen.

Der 21 Jahre alte Nationalspieler wechselte erst im Sommer für 60 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt zu den Königlichen, konnte sich dort gegen die namhafte Konkurrenz aber noch nicht durchsetzen und bekleidet zumeist die Reservistenrolle. Zuletzt häufte sich auch medial die Kritik am Serben, er wurde als "unproduktivster Sturm-Einkauf, den Real Madrid in den vergangenen Jahren" getätigt hat, betitelt.

"Ich werde auf ihn zählen. Es ist wahr, dass er in letzter Zeit nicht viel gespielt hat, aber er ist trotzdem ein Schlüsselspieler von uns und wird in Zukunft auch ein wichtiger Bestandteil des Teams sein. Das ist sicher", sagte Trainer Zinedine Zidane zuletzt über die Rolle des Ex-Frankfurters.

Im bisherigen Saisonverlauf kam Jovic erst auf 312 Einsatzminuten für die Mannschaft von Starcoach Zidane. Beim 5:0 gegen Leganes durfte er als Joker ran und erzielte dabei seinen ersten Treffer für die Blancos. Zidane freute sich für seinen Schützling. Jovics Kontrakt läuft noch bis 2025.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung