Fussball

AC Florenz - Juventus Turin heute LIVE: So seht Ihr das Topspiel der Serie A im TV und Livestream

Von SPOX
Franck Ribery steht aktuell beim AC Florenz unter Vertrag.

Franck Ribery zurück auf der ganz großen Bühne: Heute trifft sein AC Florenz in der Serie A auf Juventus Turin. Wie Ihr die Partie im TV und Livestream verfolgt, erfahrt Ihr von SPOX.

Sichere Dir jetzt den gratis Probemonat von DAZN und verfolge AC Florenz gegen Juventus Turin live!

AC Florenz gegen Juventus Turin: Wann und wo findet das Spiel statt?

Der Anstoß dieser Partie der Serie A erfolgt am heutigen Samstag, dem 14. September, um 15 Uhr. Das Spiel eröffnet damit den 3. Spieltag in Italien.

Gespielt wird im Artemio Franchi in Florenz. Hier wurde vor einigen Wochen Franck Ribery von den AC-Fans wie ein König empfangen.

AC Florenz - Juventus Turin im TV und Livestream: So seht Ihr die heutige Partie LIVE

Live mit von der Partie seid Ihr bei DAZN. Der Streamingdienst geht bereits um 14.45 Uhr auf Sendung und schickt folgendes Team ins Rennen:

  • Moderator: Tobi Wahnschaffe
  • Kommentator: Carsten Fuß
  • Experte: Alexis Manuge

Wusstet Ihr schon, dass es den ersten Monat bei DAZN für Neukunden umsonst gibt? Hier könnt Ihr Euch den gratis Probemonat sichern und AC Florenz - Juventus Turin live verfolgen.

Auf DAZN könnt Ihr neben der Serie A die Primera Division und Ligue 1 sowie die Champions League und Europa League verfolgen. Dank einer Kooperation mit Eurosport könnt Ihr auch alle Freitagsspiele der Bundesliga auf DAZN sehen. Zudem hat DAZN US-Sport (NBA, NFL, MLB, NHL) und andere Sportarten wie Tennis, Darts, Boxen im Angebot.

Serie A: AC Florenz gegen Juventus Turin im Liveticker

Auch wir halten Euch live über das Geschehen in Florenz auf dem Laufenden, dafür braucht Ihr nur in unseren Liveticker reinklicken. Hier verpasst Ihr garantiert nichts!

Ribery, Boateng und Co.: Diese Stars verpflichtete der AC Florenz im Sommer

Es war wohl der Florenz-Transfer, der in den internationalen Medien für das größte Echo hervorrief: Franck Ribery schloss sich ablösefrei dem Klub aus dem italienischen Norden an.

Die Bayern-Legende unterschrieb einen Vertrag bis 2021 und gilt als Hoffnungsträger, Vorbild und Aushängeschild der neuen Florentina-Mannschaft. Ihm zur Seite stehen wird dabei ein anderen alter Bekannter aus der Bundesliga: Kevin-Prince Boateng.

Auch er schloss sich dem AC Florenz an und kostete gerade einmal 1 Mio. Euro. Zuletzt stand der Deutsch-Ghanaer beim FC Barcelona unter Vertrag, dieser zog die Kaufoption, die im Leihvertrag vereinbart worden war, allerdings nicht und so ging es für Boateng zurück zum US Sassuolo - voerst. Denn Ende Juli wechselte Boateng zu seinem vierten Verein in der Serie A.

Doch auch andere bekannte Namen zog es in die Toskana, so streifen sich ab dieser Saison etwa Milan Badelj (vorher Lazio Rom), Rachid Ghezzal (vorher Leicester City) und Martin Caceres (vorher Juventus Turin) das lilafarbene Trikot über.

So verstärkt will die Mannschaft von Trainer Vincenzo Montella nach dem Abstiegskampf im vergangenen Jahr diese Saison wieder da internationale Geschäft angreifen.

AC Florenz gegen Juventus Turin: Die vergangenen Spiele

In der vergangenen Saison triumphierte Juventus in beiden Partien.

DatumHeimGastErgebnis
20. April 2019JuventusAC Florenz2:1
1. Dezember 2018AC FlorenzJuventus0:3
9. Februar 2018AC FlorenzJuventus0:2
20. September 2017JuventusAC Florenz1:0
15. Januar 2017AC FlorenzJuventus2:1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung