Cookie-Einstellungen
Fussball

Inter schafft Einzug ins Pokal-Viertelfinale

SID
Wesley Sneijder von Inter Mailand im Duell mit Genuas Mario Sampirisi
© Getty

Der italienische Erstligist Inter Mailand ist nach einem 2:1 (1:0)-Heimsieg über den Ligakonkurrenten CFC Genua ins Viertelfinale des italienischen Pokalwettbewerbs eingezogen.

Die Treffer für die Mailänder am Donnerstagabend erzielten der Brasilianer Maicon (9.) sowie Andrea Poli (50.). Für Genua war Valter Birsa kurz vor dem Abpfiff erfolgreich (90 + 1). Im Viertelfinale trifft die Mannschaft von Trainer Claudio Ranieri am kommenden Mittwoch zu Hause auf den SSC Neapel.

Einen Tag zuvor war der Stadtrivale AC Mailand in die Runde der letzten Acht nach einem 2:1 über Novara Calcio eingezogen. Das deutsche Talent Alexander Merkel stand dabei in der Startformation des AC Mailand.

Der Kader von Inter Mailand im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung