Cookie-Einstellungen
Fussball

Ibrahimovic provoziert Inter-Fans

SID
Denkt über seinen Abschied aus Mailand nach: Inter-Torjäger Zlatan Ibrahimovic
© Getty

Zlatan Ibrahimovic hat die Vorfreude auf Inters fünften Meistertitel in Folge getrübt. Beim Spiel gegen Lazio Rom forderte der Stürmer die eigenen Fans zum Schweigen auf.

Inter Mailand marschiert mit Riesenschritten zum vierten "Scudetto" in Folge, doch der exzentrische Starstürmer Zlatan Ibrahimovic hat die Vorfreude auf die sich abzeichnende Meisterschaft getrübt.

Nach seinem Führungstreffer (58.) beim 2:0 gegen Lazio Rom legte sich der schwedische Nationalspieler mit den eigenen Fans an, indem er den Zeigefinger an seine Lippen presste und damit die Anhänger zum Schweigen aufforderte.

Ibrahimovic von Fans ausgepfiffen

Zuvor war Ibrahimovic, der nach dem schmachvollen Ausscheiden aus der Champions League immer wieder mit anderen Klubs in Verbindung gebracht wird, von einigen Anhängern ausgepfiffen worden.

Daher nahm Trainer Jose Mourinho seinen Angreifer in Schutz. "Das ist doch eine logische Reaktion für einen Spieler, der so viel für Inter getan hat", sagte der Portugiese und ergänzte:

"Es gibt im Spiel immer wieder frustrierende Momente. Die Fans wollen mehr, und wir wollen mehr. Aber jemanden von uns auszupfeifen, ist nicht richtig."

Bester Torjäger der Serie A

Mit 21 Treffern führt Ibrahimovic die Torjägerliste in der Serie A an und ist einer der Garanten für Inters komfortable Tabellenfühung.

Der Vorsprung auf den Stadtrivalen AC Mailand, der am Sonntagabend bei Calcio Catania antrat, betrug vor diesem Spiel zehn Punkte. Am kommenden Sonntag kann Inter mit einem Sieg bei Chievo Verona unter Umständen schon die Meisterschaft perfekt machen. Ibrahimovic wird wegen einer Gelbsperre fehlen.

Ibrahimovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung