Cookie-Einstellungen
Fussball

Inter stolpert in Neapel

SID
Jose Mourinho musste mit Spitzenreiter Inter die dritte Saisoniederlage hinnehmen
© Getty

Juventus Turin hat im Duell um Rang zwei einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der AC Mailand kam zu einem Heimsieg gegen Palermo. Tabellenführer Inter Mailand verlor gegen den SSC Neapel.

Der italienische Meister Inter Mailand hat in der Serie A nach zuvor 13 Spielen ohne Niederlage erstmals verloren, bleibt aber souveräner Spitzenreiter.

Beim SSC Neapel unterlag die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho 0:1 (0:0). Das goldene Tor für Napoli erzielte Marcelo Zalayeta in der 73. Minute. Bei fünf noch ausstehenden Spielen liegt Inter nun sieben Zähler vor Lokalrivale AC Mailand.

Juventus Turin kam beim Tabellenletzten aus Reggina nur zu einem 2:2-Unentschieden. Alessandro Del Piero glich in der 48. Minute per Foulelfmeter die Führung der Hausherren durch Antonino Barilla (27.) aus.

Emil Hallfredsson brachte Reggina wieder in Front (69.) ehe Cristiano Zanetti vier Minuten später den Endstand besorgte.

Der AC Mailand kam dagegen zu einem ungefährdeten 3:0-Heimerfolg gegen US Palermo. Kaka (10., Elfmeter) und Filippo Inzaghi (19.) sorgten schnell für klare Verhältnisse.

Für Inzaghi war es sein 150. Serie-A-Treffer.

Big Point für Florenz

Palermo dezimierte sich drei Minuten nach der Pause selbst, Cesare Bovo sah die Ampelkarte. Kaka erzielte wieder per Elfmeter das 3:0, der 14. Saisontreffer des Brasilianers.

Der AC Florenz hat am Samstag einen Big Point im Kampf um die Champions-League-Qualifikation in der Serie A gelandet. Die Fiorentina hat den AS Rom mit 4:1 (1:0) besiegt und kletterte damit auf den vierten Platz.

Die Tore für Florenz erzielten Juan Manuel Vargas (6.), Alberto Gilardino (47. und 67.) und Massimo Gobbi (73.). In der 59. Minute sah der Römer David Pizarro die Gelb-Rote Karte.

Trotzdem war das 1:4 durch Julio Baptista in der 86. Minute nur noch Ergebniskosmetik.

Der 33. Spieltag in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung