Cookie-Einstellungen
Fussball

Inter schlägt Genua erst in der Verlängerung

Von SPOX
Traf bei der Coppa Italia für Inter Mailand: Zlatan Ibrahimovic (r.)
© Getty

Inter Mailand hat im italienischen Pokal das Viertelfinale erreicht. Gegen den FC Genua kam das Team von Coach Jose Mourinho allerdings erst in der Verlängerung zu einem 3:1-Erfolg.

Die Millionentruppe um Zlatan Ibrahimovic tat sich gegen Genua extrem schwer. Der Tabellenfünfte der Serie A dezimierte sich in der 21. Minute durch Guiseppe Biavas Rote Karte schon früh selbst. Doch Adriano brachte den amtierenden italienischen Meister erst in der 75. Minute in Führung.

Genua gab sich nicht auf und schlug vier Minuten später zurück. Marco Rossi markierte den Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Verlängerung.

Cambiasso und Ibrahimovic treffen

Inter behielt jedoch einen kühlen Kopf und machte durch einen Doppelschlag kurz nach Wiederanpfiff durch Esteban Cambiasso (100.) und ihren Goalgetter Ibrahimovic (103.) den Sack zu.

Damit trifft das Starensemble im Viertelfinale auf den AS Rom.

Alle Ergebnisse der Coppa Italia im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung