Cookie-Einstellungen
Fussball

Zlatan Ibrahimovic zu Kylian Mbappe: "Ich würde zu Real Madrid gehen"

Von Daniel Buse
Stand jetzt kann sich Kylian Mbappe im Sommer seinen nächsten Klub aussuchen.

Stand jetzt kann sich Kylian Mbappe im Sommer seinen nächsten Klub aussuchen. Wenn es nach Zlatan Ibrahimovic geht, spielt er bald bei Real Madrid.

Zlatan Ibrahimovic von der AC Mailand hat verraten, dass er PSG-Superstar Kylian Mbappe zu einem Wechsel zu Real Madrid geraten hat. "Ja, er hat mich gefragt", bekannte Ibrahimovic im Gespäch mit L'Equipe. "Ich habe ihm gesagt 'Wenn ich du wäre, würde ich zu Real gehen'", berichtete der Schwede.

Mbappes Vertrag bei den Parisern läuft im Sommer aus, sodass er den Klub ablösefrei verlassen kann. Bereits seit Monaten wird er mit einem Wechsel zu Real in Verbindung gebracht.

Ob es tatsächlich zu dem Transfer kommen wird, "kann nur Kylian selbst beantworten", wie Ibra feststellte. "Es hängt davon ab, was er will", fügte er hinzu. "Natürlich will ihn PSG behalten, aber will er auch bleiben?", nannte Ibrahimovic die entscheidende Frage, die spätestens im Sommer beantwortet werden wird.

Für den 40-Jährigen ist die Sache jedoch klar - und es kann nur eine Antwort geben. "Ich hatte die Gelegenheit, in verschiedenen Teams, verschiedenen Ländern bei verschiedenen Champions zu spielen. Dort habe ich viel gelernt und bin gewachsen", meinte Ibrahimovic, der unter anderem bei Milan, Inter, Barcelona, PSG und Manchester United unter Vertrag stand.

"Wenn man während seiner gesamten Karriere zuhause spielt, ist es meiner Meinung nach einfacher. Hingegen ist es ein echtes Abenteuer, wenn man seine Taschen packt und weggeht", sagte Ibrahimovic.

Ibrahimovic über Karriereende: Noch keine Zigarre

Angesprochen auf ein mögliches Karrierende, erklärte Ibrahimovic: "Auf dem Spielfeld fühle ich mich jung, weil mein Kopf schnell denkt und im Denken habe ich das Gefühl, dass mir alles gelingt, wie vor zehn Jahren. Aber dann muss die Physis dem Kopf folgen, und das tut sie nicht immer."

Noch sei er allerdings nicht bereit, seine Fußballschuhe an den Nagel zu hängen: "Ich möchte so lange wie möglich weitermachen, ich möchte danach nichts bereuen. Solange ich es schaffe, mache ich weiter und dann werden wir sehen, wo ich ankomme." Andere 40-Jährige würden längst daheim eine Zigarre rauchen, aber: "Ich selbst bin noch nicht bereit, eine Zigarre zu rauchen."

Angesprochen auf seinen Ex-Klub PSG, brachte sich Ibra gewohnt bescheiden für eine neue Rolle ins Gespräch - nämlich als Sportdirektor in Paris: "Ich könnte es auch sofort werden! Ich entscheide, sie rufen mich nicht an: Wenn ich den Posten will, bekomme ich ihn."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung