Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG sticht offenbar Barcelona im Poker um Georginio Wijnaldum aus

Von SPOX

Der niederländische Nationalspieler Georginio Wijnaldum steht offenbar unmittelbar vor einem Transfer zu Paris Saint-Germain. Mehrere Medien, darunter der Telegraaf und die Mundo Deportivo , berichten, der Mittelfeldstar des FC Liverpool habe sich für einen Wechsel an die Seine entschieden.

Zuletzt galt der FC Barcelona als klarer Favorit im Rennen um die Dienste Wijnaldums, dessen Vertrag bei den Reds ausläuft. Zwischenzeitlich soll sich auch der FC Bayern mit einer Verpflichtung des 30-Jährigen beschäftigt haben.

Laut Telegraaf soll Wijnaldum bei PSG künftig zehn Millionen Euro Gehalt pro Jahr kassieren. Das ist mehr, als ihm Barca bot. Die Katalanen sind allerdings nicht bereit, ihr Angebot nochmals zu erhöhen. Sie waren schon im vergangenen Sommer an dem Landsmann von Trainer Ronald Koeman interessiert , scheiterten aber mit ihrem Werben.

PSG bietet Wijnaldum höheres Gehalt als Barcelona

Mit Liverpool holte Wijnaldum 2019 den Titel in der Champions League und 2020 die erste Meisterschaft für die Reds seit 30 Jahren. In der gerade zu Ende gegangenen Saison blieb er mit seinem Team ohne Titel. "Das einzige Bedauern, das ich wahrscheinlich haben werde, ist, dass ich nicht mit einem Titel abreisen konnte. Das wäre wirklich, wirklich toll für mich, für die Fans und für alle gewesen", sagte Wijnaldum am Saisonende.

Wijnaldum schaffte bei Feyenoord Rotterdam den Durchbruch und landete schließlich nach Stationen bei der PSV Eindhoven und Newcastle United 2016 bei Liverpool. Für die Niederlande absolvierte er bislang 73 Länderspiele.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung