Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG: Mauricio Pochettino bittet Paris Saint-Germain um Freigabe

Von Mario Cortegana
Wird Mauricio Pochettino der Nachfolger des kürzlich bei Real Madrid zurückgetretenen Zinedine Zidane?

Wird Mauricio Pochettino der Nachfolger des kürzlich bei Real Madrid zurückgetretenen Zinedine Zidane? Nach Informationen von SPOX und Goal hat der Argentinier die Klubbosse von Paris Saint-Germain darüber informiert, den Klub im Sommer trotz laufenden Vertrags bis 2022 verlassen zu wollen.

Wie SPOX und Goal bereits vor wenigen Tagen berichtet haben, ist Pochettino der Wunschkandidat der Königlichen - es soll bereits erste Gespräche gegeben haben. Doch auch Tottenham Hotspur würde den im November 2019 entlassenen Trainer, der London immer noch sehr verbunden ist, gerne zurückholen.

Ob Pochettino im Sommer aber überhaupt verfügbar sein wird, hängt nun von der Entscheidung der PSG-Bosse ab. Sollten die Verantwortlichen dem 49-Jährigen die Freigabe jedoch verwehren, wäre ein weiteres Jahr in der französischen Landeshauptstadt aber kein Problem für Pochettino, der sich bei PSG durchaus wohl fühlt.

Real Madrid hat nach Informationen von SPOX und Goal derweil auch Gespräche mit Klublegende Raul Gonzalez, aktuell Trainer der Castilla, sowie Antonio Conte, der nach dem Gewinn der italienischen Meisterschaft bei Inter Mailand zurückgetreten war, über ein mögliches Engagement geführt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung