Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG: Transfer von Kylian Mbappe? Paris Saint-Germain legt offenbar Mindestablöse fest

Von SPOX
Kylian Mbappe traf im Hinspiel gegen den FC Barcelona dreifach.

Superstar Kylian Mbappe von Paris Saint-Germain ist nicht erst nach seinem Dreierpack im Achtelfinalhinspiel der Champions League beim FC Barcelona (4:1) in ganz Europa heiß begehrt. Le Parisien will nun erfahren haben, welche Summe ein interessierter Klub im Sommer für einen Transfer an PSG überweisen müsste - und die ist happig.

Der Vertrag Mbappes beim Klub aus der französischen Hauptstadt läuft nur noch bis 2022 - Gespräche über eine Vertragsverlängerung des 22-Jährigen ziehen sich nun schon seit geraumer Zeit. Verlängert Mbappe nicht, müsste PSG einen Verkauf zur neuen Spielzeit in Erwägung ziehen, um den Stürmer ein Jahr später nicht ablösefrei zu verlieren.

Dennoch sollen die Verantwortlichen Mbappe nicht unterhalb einer Ablösesumme von 200 Millionen Euro ziehen lassen wollen. In Zeiten wegbrechender Einnahmen durch die Auswirkungen der Coronapandemie kaum vorstellbar, dass sich diesen Betrag auch nur ein einziger Klub leisten kann. Zumal zur Ablösesumme auch noch hohe Gehaltszahlungen auf den neuen Klub zukämen.

In der Vergangenheit wurde Mbappe, der als großer Fan von Real-Legende Cristiano Ronaldo gilt, immer wieder mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Auch Englands Meister FC Liverpool wurde mehrfach als möglicher Interessent genannt.

Sollte Mbappe PSG verlassen, will sich PSG laut Le Parisien um eine Verpflichtung von Barca-Star Lionel Messi bemühen, der die Katalanen im Sommer wegen seines auslaufenden Vertrags ablösefrei verlassen könnte.

Werbung
Werbung