Fussball

Olympique Marseille: Potenzieller Investor träumt von Zidane und Ronaldo

SID
Mohamed Ayachi Ajroudi ist bald möglicherweise Investor von Olympique Marseille. Er träumt davon, Zinedine Zidane und CR7 zu verpflichten.

Mohamed Ayachi Ajroudi ist bald möglicherweise Investor von Olympique Marseille. Er träumt davon, Zinedine Zidane und Cristiano Ronaldo zu verpflichten.

Olympique Marseilles potenzieller kommender Investor Mohamed Ayachi Ajroudi hat von seinen großen Plänen mit dem französischen Erstligisten gesprochen. Der französisch-tunesische Unternehmer ist der Vorreiter eines Kollektivs aus Geschäftsleuten um den potenziellen künftigen Klubpräsidenten Mourad Boudjellal, das OM in diesem Sommer von dessen aktuellen amerikanischen Eigentümern abkaufen und zu altem Glanz führen will.

"Ein neuer Trainer? Der aktuelle (Andre Villas-Boas, d. Red.) ist sehr gut. Aber was gäbe es Besseres, als einen Jungen von hier zurückzubringen? Zinedine Zidane? Die Zukunft wird es zeigen", spielte Ayachi im Interview mit Le Figaro auf eine mögliche Verpflichtung des derzeitigen Trainers von Real Madrid an, der in der südfranzösischen Metropole Marseille aufwuchs.

"Es wäre ein Traum, Cristiano Ronaldo in Marseille zu haben"

Neben Zidane als Coach träumt Ayachi offenbar auch davon, Juventus-Superstar Cristiano Ronaldo ein Engagement in Marseille schmackhaft zu machen.

"Cristiano Ronaldo ist ein Spieler, den ich niemals vergessen kann. Ich mag Respekt und Disziplin und er verkörpert das. Träume ich davon, ihn für Marseille zu verpflichten? Im Leben ist alles möglich", sagte Ayachi und führte aus: "Er ist großzügig und gibt sehr viel, das macht mich euphorisch. Es wäre ein Traum, ihn in Marseille zu haben ... aber das ist Sache von Mourad Boudjellal (möglicher künftiger Präsident, d. Red.)."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung