Fussball

Corona-Bekämpfung: Neymar spendet eine Million US-Dollar

SID
Superstar Neymar vom PSG spendet angesichts der Corona-Pandemie wohl eine Million US-Dollar.

Superstar Neymar setzt sich offenbar für die Bekämpfung der Corona-Pandemie in seiner brasilianischen Heimat ein. Wie der Fernsehsender SBT berichtet, spendet der Angreifer vom französischen Fußballmeister Paris St. Germain rund eine Million US-Dollar.

Diese sollen dem Kinderhilfswerk Unicef und einem Solidaritätsfonds des brasilianischen Fernsehmoderators Luciano Huck zugutekommen sollen. Das Management des 28-Jährigen wollte die Aktion auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP nicht kommentieren.

Neymar hatte sich zuletzt gegen den Verdacht wehren müssen, er halte sich nicht an die Regeln zur Selbstisolation. Grund für die Verdächtigungen waren zwei Fotos, die Neymar auf Instagram mit seinen über 136 Millionen Fans geteilt hatte. Darauf ist der Profi mit Freunden auf einem Beachvolleyballfeld zu sehen.

In einer Stellungnahme seines Kommunikationsteams hieß es allerdings, er lebe in seinem Anwesen in Brasilien "völlig isoliert" und lediglich mit jenen Menschen, die mit ihm aus Frankreich dorthin zurückgereist seien.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung