Fussball

Neymar erklärt: Deshalb wollte ich Paris Saint-Germain in Richtung FC Barcelona verlassen

Von SPOX
Neymar hat erklärt, warum er PSG im Sommer verlassen wollte.

Das Hickhack um Neymar hat Paris Saint-Germain den gesamten Sommer über auf Trab gehalten. Nun hat der Brasilianer erklärt, warum er die französische Hauptstadt in Richtung FC Barcelona verlassen wollte.

"Egal, was dein Job ist. Wenn du nicht glücklich bist, musst du versuchen, es zu ändern und möglicherweise einen neuen Ort finden, eine neue Berufung, um dich selbst zu finden", sagte Neymar dem Fußballportal Otro.

Er sei in Paris nicht mehr glücklich gewesen, erklärte der 27-Jährige weiter. Dies habe sich nun aber wieder geändert. "Es ist alles gut, ich bin glücklich. Ich bin ein Spieler dieses Vereins, ein Profi und ich werde mein Bestes für Paris geben."

Neymar äußerte sich außerdem zur Wut der PSG-Fans, die ihm aufgrund seines Verhaltens entgegenschlug. "Das ist normal, ich kann ihre Gefühle nachvollziehen", meinte der Mann aus Mogi das Cruzes: "In jeder Beziehung kommt man an einen Punkt, an dem man kämpfen muss. Es kommt zum Streit, aber später versöhnt man sich und die Liebe kehrt zurück."

Neymar, der sich aktuell mit Problemen an der Achillessehne herumplagt, hat in dieser Saison bislang fünf Pflichtspiele für das Team von Trainer Thomas Tuchel absolviert. Er erzielte dabei vier Tore.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung