Fussball

Paris Saint-Germain - PSG-Ultras drohen Neymar: "Sein Verhalten bleibt nicht ohne Folgen"

Von SPOX
Das Comeback von Neymar könnte zum Spießrutenlauf werden.

Die Rückkehr in den Kader von Paris Saint-Germain beim Spiel gegen Racing Straßburg (17.30 Uhr im LIVETICKER und LIVE auf DAZN) dürfte für Neymar zum Spießrutenlauf werden. Die Fan-Gruppierung Collectif Ultras Paris (CUP) drohte dem Brasilianer in einem öffentlichen Brief.

"Fußballerisch gesehen ist Neymar einer der Größten seiner Generation, aber das ist für uns längst nicht der wichtigste Punkt. Was wir ihm vorwerfen, ist Respektlosigkeit gegenüber unserem Verein und uns Fans", hieß es in dem Schreiben: "Er hat unseren Klub teilweise gedemütigt und mit einer katastrophalen Außendarstellung versucht, PSG zu verlassen. Und das auch noch in Richtung FC Barcelona, einem unserer größten Rivalen auf europäischer Ebene."

Besonders bitter stieß den Ultras neben dem monatelangen Hickhack um eine mögliche Rückkehr zum FC Barcelona Neymars Antwort auf die Frage auf, was sein bislang bemerkenswertester Fußball-Moment gewesen sei. Der 27-Jährige hatte in einem Interview das Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale 2017 genannt, das Barca nach einer 0:4-Pleite im Hinspiel mit 6:1 gegen PSG gewann.

Neymar "hat nicht mehr das Recht, sich Fehler zu erlauben"

"Er hat nicht einmal eine Erklärung oder eine Entschuldigung abgegeben, weshalb wir einer weiteren Saison von Neymar im PSG-Trikot skeptisch gegenüberstehen. Wir, die treuesten Fans aus der Kurve Virage Auteuil, haben die Pflicht, ihm zu zeigen, dass sein Verhalten nicht ohne Folgen bleiben wird", erklärte die Ultra-Gruppierung weiter.

Dies soll Neymar, der zuletzt verletzt fehlte, bereits beim Spiel gegen Straßburg zu spüren bekommen. "Wir fordern alle PSG-Fans dazu auf, ihm zu zeigen, dass er nicht mehr das Recht hat, sich Fehler zu erlauben und dass es bis zu einer Vergebung ein langer Weg ist."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung