Cookie-Einstellungen
Fussball

Fast so schnell wie Usain Bolt: Kylian Mbappes irrer Sprint gegen OSC Lille

Von SPOX
Kylian Mbappe lieferte einen starken Sprint ab

Kylian Mbappe demonstrierte beim 3:1-Sieg Paris Saint-Germains gegen OSC Lille im Parc des Princes am vergangenen Spieltag seine überragende Geschwindigkeit. Der PSG-Stürmer erzielte in der Nachspielzeit den dritten Treffer für den Spitzenreiter der Ligue 1 und schloss dabei ein überragendes Solo ab.

Mbappe kam in der eigenen Hälfte gegen eine entblößte Lille-Abwehr an den Ball, zog einen unnachahmlichen Sprint an, ließ gleich drei Abwehrspieler im Laufduell stehen und schob den Ball schließlich ins verwaiste Tor der Gäste.

Usain Bolt lief in der Spitze 44,7 Stundenkilometer

Der Treffer an sich war bereits bemerkenswert, eine Zahl dazu macht ihn noch außergewöhnlicher: Wie Le Figaro berichtet, erreichte Mbappe während seines Sprints in der 90. Minute eine Höchstgeschwindigkeit von 36 km/h. Das liegt nur knapp unter der Durchschnittsgeschwindigkeit von Leichtathletik-Superstar Usain Bolt bei dessen 100-Meter-Weltrekord 2009. Damals erreichte Bolt 37,6 km/h im Durchschnitt.

Dazu muss allerdings gesagt werden, dass zu Bolts Sprint im Berliner Olympiastadion auch der Start und die Beschleunigungsphase gehörten, in der Spitze lief der Jamaikaner 44,7 km/h.

Dennoch ist Mbappes Wert beeindruckend und die Tatsache, dass er ihn mit 90 Minuten in den Beinen erreichte, zeigt, über welch großartige Physis der Teenager verfügt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung