Fussball

Ventura: Verratti wird falsch eingesetzt

Von SPOX
Marco Verratti soll bei PSG nicht glücklich sein

Marco Verratti ist nicht glücklich bei Paris Saint-Germain, das glaubt zumindest Italiens Nationaltrainer Giampiero Ventura. Der Mittelfeldspieler agiere auf der falschen Position.

"Verratti ist unglücklich bei PSG, weil er auf der falschen Position spielt", erklärte Ventura, der jüngst von Antonio Conte übernommen hatte, gegenüber Reportern.

Erlebe die Ligue 1 Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der neue Chef auf der Trainerbank Italiens führte seine Behauptung weiter aus: "In Paris spielt Verratti hinter den Spitzen, aber das ist nicht der richtige Platz für ihn." Ventura sieht den 23-Jährigen in einer tieferen Position im Mittelfeld: "Er ist ein Spielgestalter." Die mutmaßlich falsche Position, auf der ihn Unai Emery spielen lässt, sei "eine Schande, denn Verratti ist ein herausragender Spieler."

Der 1,65 Meter große Mittelfeldakteur stand am vergangenen Wochenende erstmals nach seiner Leistenoperation wieder bei PSG in der Startelf. Nach verpasster EM gehört der in Pescara geborene Rechtsfuß zum Kader für das anstehende Freundschaftsspiel gegen Frankreich und das WM-Quali-Spiel in Israel.

Marco Verratti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung