Fussball

Medien: Trapp droht bei PSG die Bank

Von SPOX
Kevin Trapp wechselt im vergangenen Sommer von der Eintracht zu PSG

Muss Kevin Trapp um seinen Status als Nummer Eins von Paris Saint-Germain bangen? Wie die L'Equipe berichtet, könnte Unai Emery, neuer Trainer des französischen Meisters, zwischen den Pfosten auf Alphonse Areola anstelle des ehemaligen Frankfurter Keepers setzen.

Laut dem Blatt soll Emery im französischen Supercup am Samstag (20.45 Uhr) Areola in den Kasten beordern. Dies könnte ein Signal dafür sein, dass der 23-Jährige auch zum Liga-Auftakt fünf Tage später gegen Bastia von Beginn an ran darf.

Verfolge Kevin Trapp und PSG ab Sommer live auf DAZN

Vergangene Saison unter Laurent Blanc war Trapp noch unangefochtener Stammtorhüter gewesen. Obwohl er in der Vorbereitung unter Emery nicht enttäuschte und beim 3:1-Testerfolg über Real Madrid eine gute Leistung zeigte, könnte Areola in Emerys Gunst höher stehen.

Der Franzose, der aus der Jugend von PSG stammt und letzte Saison an Villarreal ausgeliehen war, überzeugte beim 4:0 im Vorbereitungsspiel gegen Leicester City vollends. Laut L'Equipe ist es auch möglich, dass Emery sich nicht auf eine klare Nummer Eins festlegt und Areola und Trapp abwechselnd einsetzt.

Kevin Trapp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung