-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG locker - Remis im Krisen-Clash

Von SPOX
Trapp hielt einen Elfmeter und damit die Null für PSG fest

Am 19. Spieltag der Ligue 1 ist Paris Saint-Germain beim SM Caen ein lässiger Sieg gelungen, um die beeindruckend dominante Hinrunde mit einem Sieg abzurunden - dabei bleiben einige Hochkaräter auf der Strecke. Bordeaux und Marseille erleben ein Spiegelbild ihrer bisherigen Saison.

SM Caen - Paris Saint-Germain 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Di Maria (16.), 0:2 Ibrahimovic (36.), 0:3 Di Maria (50.)

Bes. Vorkommnisse: Trapp hält Elfmeter von Delort (85.)

Die Auftritte von PSG in der Liga als dominant zu bezeichnen, ist auch nach dem Spiel beim Überraschungsvierten aus Caen eine unverschämte Untertreibung. Mit dem Sieg, der ob unzähliger vergebener Hochkaräter deutlich höher ausfallen hätte müssen, vergrößern die Pariser den Abstand auf "Verfolger" Angers SCO zwischenzeitlich auf 20 (!) Punkte.

Angel Di Maria mit einem Doppelpack (16./50.) und Zlatan Ibrahimovic mit einem schönen Fernschuss (36.) sorgten für die Treffer. Auch der zuletzt ob seiner Patzer oft kritisierte Kevin Trapp durfte ein Erfolgserlebnis feiern, als er in der Schlussphase einen Elfmeter von Andy Delort hielt.

Girondins Bordeaux - Olympique Marseille 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Romao (56.), 1:1 Khazri (58.)

Gerade als sich Jacques Romao vom Jubeln wieder beruhigt hatte, klingelte es auch auf der anderen Seite: Keine Minute nach der Bordeaux-Führung kombinierten sich Crivelli und Wahbi Khazri mit einem einfachen Doppelpass durch die Girondins-Viererkette. Vor Mandanda blieb Khazri dann cool und schob aus elf Metern ein. Romao hatte zuvor per Kopf nach einer Ecke getroffen.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt kochte die Atmosphäre im Matmut Atlantique hoch. Im Krisen-Clash des Tabellen-16. gegen den den Zehnten dominierten vor allem die Emotionen, sportlich war die Partie über weite Strecken ein Spiegelbild der bisherigen Saison beider Teams: Eher mau.

Kurz vor Ende hatte Rolan aber tatsächlich noch die Riesenchance auf das 2:1, als er fünf Meter vor dem Tor an den Ball kam und den Aufsetzer fast perfekt traf - Latte! Das Unentschieden brachte beide Teams nicht weiter. Sowohl Girondins als auch Marseille rennen weiter den Erwartungen hinterher.

Die Ligue 1 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung