Cookie-Einstellungen
Fussball

Papin: Ibrahimovic nicht mehr der Mittelpunkt

Von Constantin Eckner
Nicht mehr der Alleinunterhalter: Zlatan Ibrahimovic muss das Scheinwerferlicht teilen
© getty

Ex-Profi Jean-Pierre Papin hat in einem Interview erklärt, dass Zlatan Ibrahimovic seine Position als uneingeschränkter Superstar bei Paris Saint-Germain nach dem Transfer von Edinson Cavani verloren hat.

"Das Problem aktuell ist, dass er nicht länger der Mittelpunkt der Erde ist", wird Papin bei "le10sport.com" zitiert. "Mit Cavani hat PSG nun zwei Superstars und offensichtlich wird einer der beiden erfolgreicher sein. Es muss ihn geschmerzt haben, als er sah, wie Cavani letzten Sonntag traf und er nicht."

Beim 1:1 gegen AC Ajaccio machte Cavani kurz vor Schluss den Treffer zum Ausgleich. Trotzdem ist der Welttorjäger von 1991 optimistisch: "Ich bin mir sicher, dass seine oberste Priorität der Erfolg von PSG ist. Die Gruppe muss vor ihm selbst kommen."

Titelverteidiger Paris ist durchwachsen in die Saison gestartet. Die Mannschaft von Trainer Laurent Blanc holte an den ersten beiden Spieltagen nur zwei Punkte.

Zlatan Ibrahimovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung