Cookie-Einstellungen
Fussball

Ancelotti: Kein PSG-Angebot für Ribery

Von Elvis Veselovic
Franck Ribery ist laut Carlo Ancelotti kein Thema für Paris St.-Germain
© Getty

Paris St.-Germain wird nach Angaben von Trainer Carlo Ancelotti kein Angebot für Franck Ribery abgeben. Der Flügelspieler des FC Bayern München wurde zuletzt mit einem Wechsel zum französischen Hauptstadklub in Verbindung gebracht.

"Es ist nicht wahr, dass Ribery zu PSG kommen könnte. Er ist ein sehr guter Spieler, aber ich wüsste nicht, auf welcher Position ich ihn aufstellen sollte. Ich habe zu viele Spieler auf seiner Position, außerdem erwarten wir noch einen Spieler", zitiert "Sky Sports" Ancelotti.

Dieser Spieler wird Lucas Moura sein. Der brasilianische Nationalspieler wird im Januar den FC Sao Paulo verlassen und Paris St.-Germain für die Rückrunde der Ligue Un zur Verfügung stehen. Für das erst 20-jährige Offensivtalent soll Paris eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro gezahlt haben. Für die Selecao hat Moura in sechs Spielen zwei Tore erzielt.

De-Rossi-Transfer noch möglich

Ob nach diesem Transfer Daniele de Rossi immer noch im Blickfeld Ancelottis steht, ist fraglich. Noch vor wenigen Wochen hat der Coach der Blau-Roten seine Bewunderung gegenüber seinem Landsmann geäußert.

"De Rossi ist ein großartiger Spieler. Es ist normal, dass sein Name mit uns in Verbindung gebracht wird. Wir sind einer der wenigen Vereine, die in der Lage sind, die geforderte Ablöse für ihn zu zahlen. Im Januar ergibt sich vielleicht eine Gelegenheit", sagte der 53-jährige Trainer der klubeigenen Zeitung.

Franck Ribery im Steckbrief

Werbung
Werbung