Cookie-Einstellungen
Fussball

Deschamps trotz Fehlstarts fest im Sattel

SID
Weltmeister Didier Deschamps bleibt Trainer von Olympique Marsaille
© Getty

Der Trainerjob des ehemaligen Fußball-Weltmeisters Didier Deschamps bei Olympique Marseille ist trotz eines miserablen Saisonstarts nicht in Gefahr. "Didier Deschamps Stuhl wackelt nicht", sagte Vincent Labrune, der Präsident des französischen Champions-League-Teilnehmers: "Er hat langfristig die Schlüssel zu diesem Platz."

Olympique, das nach sechs Spieltagen noch ohne Sieg ist, war zuvor durch ein 0:2 bei Olympique Lyon auf den letzten Platz der Tabelle zurückgefallen. Dabei soll das Führungstor des neuen Spitzenreiters durch Bafetimbi Gomis nach Ansicht von Deschamps aber aus einer Abseitsposition heraus gefallen sein.

"Das ist ein gewaltiger Rückschlag", sagte Deschamps, der erst wenige Tage zuvor mit Olympique durch das 1:0 bei Olympiakos Piräus einen Start nach Maß in die Königsklasse hingelegt hatte.

"Noch 96 Punkte zu vergeben"

In Panik wollte der 103-malige Nationalspieler nach der dritten Niederlage im laufenden Ligabetrieb dann auch nicht verfallen. "Alles bleibt möglich", sagte er.

In den noch ausstehenden 32 Spielen seien noch 96 Punkte zu vergeben. Die Priorität gelte jetzt dem Spiel am Mittwoch gegen Aufsteiger FC Evian TG, sagte Deschamps.

Deschamps, der mit Frankreich 1998 die Weltmeisterschaft und 2000 die Europameisterschaft gewann, trainiert Marseille seit 2009. In der abgelaufenen Spielzeit führte der 42-Jährige sein Team auf den zweiten Platz.

Die Tabelle der Ligue 1 im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung