Cookie-Einstellungen
Fussball

United-Legende kritisiert Rangnick: "Würde ihm keine weitere PK erlauben"

Von Justin Kraft
Ralf Rangnick steht bei Manchester United weiterhin in der Kritik.

Rio Ferdinand hat Ralf Rangnick für dessen öffentlichen Umgang mit Interna bei Manchester United kritisiert. "Manchmal ist es schön für Fans, ein wenig Einblick zu bekommen, aber es gibt Informationen, die er nicht preisgeben sollte", erklärte der ehemalige Innenverteidiger in seinem Youtube-Format Rio Ferdinand Presents FIVE.

Der 43-Jährige warf dem Deutschen vor, die "schmutzige Wäsche" des Vereins in aller Öffentlichkeit zu lüften. "Sie sind immer noch im Job. Mann, entspannen Sie sich, haben Sie etwas Respekt für die Menschen um Sie herum", wandte sich Ferdinand direkt an Rangnick.

Der Trainer sage viele Dinge, "um sich selbst aus der Verantwortung zu ziehen", statt selbst eine "gewisse Verantwortung" zu übernehmen, weil "das Team schlechter geworden ist, seit er dort ist."

Es sei "geschmacklos", dass Rangnick alle Schuld von sich weise. "Wenn ich der Verein wäre, würde ich ihm keine weitere Pressekonferenz erlauben", legte Ferdinand nach.

Ab dem Sommer wird Erik ten Hag den Trainerstuhl bei Manchester United übernehmen. Rangnick rückt dann in eine Beraterposition und übernimmt als Nationalcoach bei Österreich.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung