Cookie-Einstellungen
Fussball

Andreas Christensen über seine Zukunft: "Schwierige Situation"

Von SPOX
Niklas Süle

Andreas Christensen hat zugegeben, dass ihn seine unklare Zukunft beschäftigt. "Es ist eine schwierige Situation", sagte der 25 Jahre alte Innenverteidiger im Vorfeld des League-Cup-Finals, das sein FC Chelsea gegen den FC Liverpool im Elfmeterschießen verlor.

"Es ist schwierig. Ich versuche alle Gespräche zwischen dem Klub und meinen Leuten von mir wegzuhalten, weil ich mich fokussieren will", sagte Christensen. "Teil eines Siegerteams zu sein, ist alles, was ich als Fußballer will." Sein Vertrag bei Chelsea läuft im Sommer aus. Der FC Bayern München und der FC Barcelona gelten als Interessenten.

Christensen wechselte in der Jugend aus seiner dänischen Heimat zu Chelsea. Von 2015 bis 2017 spielte er per Leihe bei Borussia Mönchengladbach. Nach einer schwierigen Zeit unter Frank Lampard kommt er unter dessen Nachfolger Thomas Tuchel regelmäßig zum Einsatz.

Tuchels Ankunft habe Christensen "massiv" geholfen: "Ich durfte Fehler machen und trotzdem spielen. Früher in meiner Karriere hätte ich es in solchen Situationen schwer gehabt, in die Mannschaft zurückzukehren."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung