Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Liverpool vermöbelt Everton im Derby dank Salah-Solo - Chelsea siegt nach Notfall um Watford-Fan

SID

Der FC Liverpool hat sich einmal mehr dank eines überragenden Mohamed Salah im Merseyside-Derby gegen Everton überzeugend mit 4:1 durchgesetzt. Spitzenreiter Chelsea sah sich in Watford hingegen mit einem medizinischen Notfall mitsamt fast halbstündiger Spielunterbrechung konfrontiert.

Das Spiel musste wegen eines medizinischen Notfalls auf der Tribüne unterbrochen worden. Ein Fan habe im Stadion an der Vicarage Road einen Herzinfarkt erlitten, sein Zustand sei aber stabil, teilte Watford mit.

Die Mannschaften hatten in Folge des Notfalls den Platz verlassen. Nach etwa einer halben Stunde wurde das Duell beim Stand von 0:0 fortgesetzt, Chelsea und Teammanager Thomas Tuchel blieben durch ein 2:1 Tabellenführer vor Manchester City (2:1 bei Aston Villa).

Tuchel gab sich anschließend trotz des Sieges äußerst unzufrieden. "Das waren nicht wir. Wir waren überhaupt nicht bereit für dieses Spiel. Vielleicht war es mein Fehler, ich habe nicht den richtigen Ansatz gefunden. Es war glücklich, wir haben die drei Punkte gestohlen. Da brauchen wir nicht drumherum reden. Aber es ist die Ausnahme von der Regel", zürnte Tuchel bei Sky.

Lediglich Kai Havertz, der zuletzt gegen Juventus ausgefallen war und gegen Manchester United am Wochenende nicht zum Einsatz gekommen war, bekam ein Lob des angesäuerten Trainers. "Er war sehr stark heute. Er war der einzige, der heute sein Level in einem schwierigen Spiel erreicht hat."

Liverpool feiert "bestes Derby im Goodison Park"

Das Spitzentrio komplettieren die Reds um Trainer Jürgen Klopp, die auch im Derby gegen Everton besonders in der Offensive überzeugten und nun nur einen Punkt hinter ManCity liegen.

Mann des Abends war beim 4:1 einmal mehr Salah, der traumhaft zum zwischenzeitlichen 2:0 einschoss und beim zwischenzeitlichen 3:1 nach einem Patzer der Everton-Defensive gar ein 60-Meter-Solo zur Vorentscheidung veredelte. Das 1:0 hatte Kapitän Jordan Henderson erzielt (9.). Die nahezu chancenlosen Toffees kamen aus dem Nichts zum 2:1. Den Schlusspunkt setzte Diogo Jota.

"Es war das beste Derby, das wir im Goodison Park gespielt haben. Super reif, richtig guter Fußball", frohlockte Klopp bei Sky, der sich vor dem Spiel noch äußerst kritisch geäußert hatte. Der Grund: Das anstehende Derby weckte Erinnerungen an das traumatische Hinspiel zwischen Liverpool und Everton im Vorjahr.

Damals hatten sich Virgil van Dijk und Thiago aufseiten der Reds schlimme Verletzungen nach bösen Fouls von Everton-Spielern zugezogen. Van Dijk kam anschließend in der Saison nicht mehr zu Einsatz und verpasste auch die EM. "Das Spiel heute mochte ich, weil es ein Fußballspiel war und es keine brutalen Fouls gab", sagte Klopp daher bei Sky.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung