Cookie-Einstellungen

So könnte Newcastles Top-11 aussehen

 
Nach der Übernahme von Newcastle United durch ein saudi-arabisches Konsortium (ca. 370 Mrd. Euro Vermögen) machen haufenweise Gerüchte um neue (und teure) Spielerverpflichtungen die Runde. SPOX präsentiert eine mögliche Top 11 für die kommende Saison.
© getty
Nach der Übernahme von Newcastle United durch ein saudi-arabisches Konsortium (ca. 370 Mrd. Euro Vermögen) machen haufenweise Gerüchte um neue (und teure) Spielerverpflichtungen die Runde. SPOX präsentiert eine mögliche Top 11 für die kommende Saison.
Der neue Trainer steht mit Eddie Howe schon fest, jetzt sollen noch die passenden Stars geholt werden. Wir haben die internationalen Gerüchteküchen durchstöbert und eine Top-11 gebastelt sowie weitere Vorschläge gesammelt.
© getty
Der neue Trainer steht mit Eddie Howe schon fest, jetzt sollen noch die passenden Stars geholt werden. Wir haben die internationalen Gerüchteküchen durchstöbert und eine Top-11 gebastelt sowie weitere Vorschläge gesammelt.
KEYLOR NAVAS (Real Madrid): Bei PSG musste der Costa Ricaner seinen Platz als Nummer eins im Sommer an EM-Sieger Donnarumma abdrücken. Nach Infos der Marca beschäftigt sich Newcastle deshalb mit dem Keeper.
© getty
KEYLOR NAVAS (Real Madrid): Bei PSG musste der Costa Ricaner seinen Platz als Nummer eins im Sommer an EM-Sieger Donnarumma abdrücken. Nach Infos der Marca beschäftigt sich Newcastle deshalb mit dem Keeper.
JAMES TARKOWSKI (FC Burnley): Der Innenverteidiger vom FC Burnley könnte schon im nahenden Winter verpflichtet werden. Wie der Telegraph erfuhr, bemühen sich die Magpies um den 28-Jährigen.
© getty
JAMES TARKOWSKI (FC Burnley): Der Innenverteidiger vom FC Burnley könnte schon im nahenden Winter verpflichtet werden. Wie der Telegraph erfuhr, bemühen sich die Magpies um den 28-Jährigen.
KALIDOU KOULIBALY (SSC Neapel): Laut Football Insider steht der Senegalese auf der Wunschliste des neuen Investors. 2014 wechselte er für knapp 8 Mio. Euro nach Neapel, heute müsste Newcastle wohl mehr als das fünffache bezahlen.
© getty
KALIDOU KOULIBALY (SSC Neapel): Laut Football Insider steht der Senegalese auf der Wunschliste des neuen Investors. 2014 wechselte er für knapp 8 Mio. Euro nach Neapel, heute müsste Newcastle wohl mehr als das fünffache bezahlen.
NIKLAS SÜLE (FC Bayern): In der Innenverteidigung des FCB haben Dayot Upamecano und Lucas Hernandez derzeit die Nase vorn, zudem steht mit Tanguy Nianzou ein junges Talent bereit. Zudem liebäugelt Süle mit einem England-Wechsel.
© getty
NIKLAS SÜLE (FC Bayern): In der Innenverteidigung des FCB haben Dayot Upamecano und Lucas Hernandez derzeit die Nase vorn, zudem steht mit Tanguy Nianzou ein junges Talent bereit. Zudem liebäugelt Süle mit einem England-Wechsel.
Laut Sky kann er sich eine längere Zukunft in München nicht mehr vorstellen. Nach Informationen von SPOX und GOAL will Süle in der Tat den Januar nutzen, um sich nach möglichen Alternativen für den Sommer umzuschauen. Newcastle ist wohl keine Option.
© getty
Laut Sky kann er sich eine längere Zukunft in München nicht mehr vorstellen. Nach Informationen von SPOX und GOAL will Süle in der Tat den Januar nutzen, um sich nach möglichen Alternativen für den Sommer umzuschauen. Newcastle ist wohl keine Option.
DONNY VAN DE BEEK (Manchester United): Kam in der vergangenen Saison als Wunschspieler zu ManUnited, seine Zeit dort scheint aber schon wieder vorbei. Spielt viel zu wenig, weshalb laut Mirror über einen Wechsel nachgedacht wird.
© getty
DONNY VAN DE BEEK (Manchester United): Kam in der vergangenen Saison als Wunschspieler zu ManUnited, seine Zeit dort scheint aber schon wieder vorbei. Spielt viel zu wenig, weshalb laut Mirror über einen Wechsel nachgedacht wird.
TONI KROOS (Real Madrid): Die spanische Tageszeitung El Nacional will erfahren haben, dass der Ex-Nationalspieler ganz oben auf der Einkaufsliste der Magpies stehen soll. 30 Mio. Euro sei man bereit, für Kroos über den Tisch wandern zu lassen.
© getty
TONI KROOS (Real Madrid): Die spanische Tageszeitung El Nacional will erfahren haben, dass der Ex-Nationalspieler ganz oben auf der Einkaufsliste der Magpies stehen soll. 30 Mio. Euro sei man bereit, für Kroos über den Tisch wandern zu lassen.
OUSMANE DEMBELE (FC Barcelona): Einem neuen Bericht der Mundo Deportivo zufolge hat Newcastle Dembele ein fürstliches Jahresgehalt von 15 Millionen Euro plus weiteren 15 Millionen Handgeld angeboten um den Ex-BVB-Star von einem Wechsel zu überzeugen.
© getty
OUSMANE DEMBELE (FC Barcelona): Einem neuen Bericht der Mundo Deportivo zufolge hat Newcastle Dembele ein fürstliches Jahresgehalt von 15 Millionen Euro plus weiteren 15 Millionen Handgeld angeboten um den Ex-BVB-Star von einem Wechsel zu überzeugen.
FLORIAN WIRTZ (Bayer Leverkusen): Laut Sport Bild war bereits ein Scout der Magpies im Stadion, um den 18-Jährigen zu beobachten. Allerdings ist ein Transfer unwahrscheinlich. Laut Vater und Berater Hans-Joachim kommt ein Abschied erst 2023 infrage.
© getty
FLORIAN WIRTZ (Bayer Leverkusen): Laut Sport Bild war bereits ein Scout der Magpies im Stadion, um den 18-Jährigen zu beobachten. Allerdings ist ein Transfer unwahrscheinlich. Laut Vater und Berater Hans-Joachim kommt ein Abschied erst 2023 infrage.
PHILIPPE COUTINHO (FC Barcelona): Ein weiterer Barca-Spieler, der bei der Blaugrana wohl keine Zukunft mehr hat. Mit Ansu Fati, Gavi und Pedri haben die Katalanen junge, vielversprechende Spieler in den Startlöchern. Ein Abgang ist wahrscheinlich.
© getty
PHILIPPE COUTINHO (FC Barcelona): Ein weiterer Barca-Spieler, der bei der Blaugrana wohl keine Zukunft mehr hat. Mit Ansu Fati, Gavi und Pedri haben die Katalanen junge, vielversprechende Spieler in den Startlöchern. Ein Abgang ist wahrscheinlich.
TIMO WERNER (FC Chelsea): Mit Romelu Lukaku verpflichtete der FC Chelsea im Sommer einen weiteren Top-Stürmer, der dem Deutschen ein wenig den Rang abgelaufen hat. Die Sport Bild berichtet deswegen von einem möglichen Transfer.
© getty
TIMO WERNER (FC Chelsea): Mit Romelu Lukaku verpflichtete der FC Chelsea im Sommer einen weiteren Top-Stürmer, der dem Deutschen ein wenig den Rang abgelaufen hat. Die Sport Bild berichtet deswegen von einem möglichen Transfer.
DUSAN VLAHOVIC (AC Florenz): Wie die englische Sun berichtet, ist der Stürmer ins Visier der Magpies geraten, da das Abwerben von Spielern bei PL-Konkurrenten diverse Schwierigkeiten mit sich bringt.
© getty
DUSAN VLAHOVIC (AC Florenz): Wie die englische Sun berichtet, ist der Stürmer ins Visier der Magpies geraten, da das Abwerben von Spielern bei PL-Konkurrenten diverse Schwierigkeiten mit sich bringt.
So könnte die Startelf von Newcastle United im kommenden Sommer aussehen, wenn sich alle Gerüchte bewahrheiten würden. Dürfte dem neuen Cheftrainer Eddie Howe gefallen.
© SPOX
So könnte die Startelf von Newcastle United im kommenden Sommer aussehen, wenn sich alle Gerüchte bewahrheiten würden. Dürfte dem neuen Cheftrainer Eddie Howe gefallen.
Honorable Mentions – ERIC BAILLY (Manchester United): Spätestens seit dem Wechsel von Raphael Varane zu den Red Devils nur noch Bankspieler. Laut Mirror deshalb eine Option bei Newcastle, um wieder auf mehr Spielzeit zu kommen.
© getty
Honorable Mentions – ERIC BAILLY (Manchester United): Spätestens seit dem Wechsel von Raphael Varane zu den Red Devils nur noch Bankspieler. Laut Mirror deshalb eine Option bei Newcastle, um wieder auf mehr Spielzeit zu kommen.
CLEMENT LENGLET (FC Barcelona): Ebenfalls ein Innenverteidiger, der bei seinem Verein nicht mehr die erste Wahl ist. Nach Infos der spanischen Sport haben die Magpies für den Franzosen schon angefragt, auch ein Transfer im Winter steht im Raum.
© getty
CLEMENT LENGLET (FC Barcelona): Ebenfalls ein Innenverteidiger, der bei seinem Verein nicht mehr die erste Wahl ist. Nach Infos der spanischen Sport haben die Magpies für den Franzosen schon angefragt, auch ein Transfer im Winter steht im Raum.
AARON RAMSEY (Juventus Turin): Bei Juventus ist der Waliser keine wirkliche Option mehr, weshalb ihm bei einem Abgang wohl keine Steine in den Weg gelegt werden würden. Die Sun berichtet, dass Newcastle Interesse bei Juve hinterlegt haben soll.
© getty
AARON RAMSEY (Juventus Turin): Bei Juventus ist der Waliser keine wirkliche Option mehr, weshalb ihm bei einem Abgang wohl keine Steine in den Weg gelegt werden würden. Die Sun berichtet, dass Newcastle Interesse bei Juve hinterlegt haben soll.
FILIP KOSTIC (Eintracht Frankfurt): Laut Sport Bild gehört der Frankfurter Linksaußen ebenfalls zu den Kandidaten, die zu Newcastle wechseln könnten. Kostic wollte schon im vergangenen Sommer weg, damals schob die Eintracht den Riegel vor.
© getty
FILIP KOSTIC (Eintracht Frankfurt): Laut Sport Bild gehört der Frankfurter Linksaußen ebenfalls zu den Kandidaten, die zu Newcastle wechseln könnten. Kostic wollte schon im vergangenen Sommer weg, damals schob die Eintracht den Riegel vor.
JESSE LINGAARD (Manchester United): Bei den Red Devils ist der Außenstürmer oftmals nur Reservist. Gerüchte, wonach er schon im Winter wechseln könnte, dementierte The Athletic aber zuletzt. Er wolle sich erstmal bis Sommer unter Rangnick zeigen.
© getty
JESSE LINGAARD (Manchester United): Bei den Red Devils ist der Außenstürmer oftmals nur Reservist. Gerüchte, wonach er schon im Winter wechseln könnte, dementierte The Athletic aber zuletzt. Er wolle sich erstmal bis Sommer unter Rangnick zeigen.
MESUT ÖZIL (Fenerbahce Istanbul): Seit Anfang 2021 steht Özil bei Fener unter Vertrag. Nach Infos des türkischen Transferexperten Ekrem Konur könnte die Zeit dort aber schon wieder vorbei sein. Die Magpies arbeiten an einer PL-Rückkehr.
© getty
MESUT ÖZIL (Fenerbahce Istanbul): Seit Anfang 2021 steht Özil bei Fener unter Vertrag. Nach Infos des türkischen Transferexperten Ekrem Konur könnte die Zeit dort aber schon wieder vorbei sein. Die Magpies arbeiten an einer PL-Rückkehr.
EDEN HAZARD (Real Madrid): Nach Informationen von ESPN ist der Belgier ein Kandidat beim PL-Klub. Bei Real Madrid ist Hazard in dieser Saison lediglich Reservist, die Spanier würden den teuren Offensivmann deshalb gerne abgeben.
© getty
EDEN HAZARD (Real Madrid): Nach Informationen von ESPN ist der Belgier ein Kandidat beim PL-Klub. Bei Real Madrid ist Hazard in dieser Saison lediglich Reservist, die Spanier würden den teuren Offensivmann deshalb gerne abgeben.
LUIS DIAZ (FC Porto): Der Sender Sport TV meldet, dass Newcastle bereit sein soll, 80 Mio. Euro für den Flügelspieler zu investieren. Aktuell ist er beim FC Porto unter Vertrag, sein Arbeitspapier dort läuft noch bis 2024.
© getty
LUIS DIAZ (FC Porto): Der Sender Sport TV meldet, dass Newcastle bereit sein soll, 80 Mio. Euro für den Flügelspieler zu investieren. Aktuell ist er beim FC Porto unter Vertrag, sein Arbeitspapier dort läuft noch bis 2024.
MAURO ICARDI (Paris Saint-Germain): Der Argentinier soll laut Calciomercato ebenfalls auf der Wunschliste von Newcastle stehen. Bei Paris ist Icardi hinter Messi, Neymar und Mbappe oft nur zweite Wahl.
© getty
MAURO ICARDI (Paris Saint-Germain): Der Argentinier soll laut Calciomercato ebenfalls auf der Wunschliste von Newcastle stehen. Bei Paris ist Icardi hinter Messi, Neymar und Mbappe oft nur zweite Wahl.
ANTHONY MARTIAL (Manchester United): Gehört zum aussortieren United-Block. Schon in der Vergangenheit rankten sich Gerüchte um einen Abgang, dieser soll aber immer am Veto von Boss Joel Glazer gescheitert sein. Angeblich macht aber Sevilla das Rennen.
© getty
ANTHONY MARTIAL (Manchester United): Gehört zum aussortieren United-Block. Schon in der Vergangenheit rankten sich Gerüchte um einen Abgang, dieser soll aber immer am Veto von Boss Joel Glazer gescheitert sein. Angeblich macht aber Sevilla das Rennen.
ALEXANDRE LACAZETTE (FC Arsenal): Der Vertrag des Stürmers läuft im kommenden Sommer aus, ein Verbleib bei den sportlich angeschlagenen Gunners ist unwahrscheinlich. Newcastle könnte ein letztes attraktives Projekt für den Franzosen sein.
© getty
ALEXANDRE LACAZETTE (FC Arsenal): Der Vertrag des Stürmers läuft im kommenden Sommer aus, ein Verbleib bei den sportlich angeschlagenen Gunners ist unwahrscheinlich. Newcastle könnte ein letztes attraktives Projekt für den Franzosen sein.
KIERAN TRIPPIER (Atletico Madrid): Der Außenverteidiger ist noch bis 2023 an Atletico gebunden, doch laut einem Bericht des Mirror würden die Magpies sich gerne schon diesen Winter mit dem englischen Nationalspieler verstärken.
© getty
KIERAN TRIPPIER (Atletico Madrid): Der Außenverteidiger ist noch bis 2023 an Atletico gebunden, doch laut einem Bericht des Mirror würden die Magpies sich gerne schon diesen Winter mit dem englischen Nationalspieler verstärken.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung