Cookie-Einstellungen
Fussball

Newcastle United: Wird Ralf Rangnick neuer Sportchef nach der Saudi-Übernahme?

Von Falko Blöding
Der ehemalige Bundesligatrainer Ralf Rangnick wird als neuer Sportchef bei Newcastle United gehandelt.

Der ehemalige Bundesligatrainer Ralf Rangnick wird als neuer Sportchef bei Newcastle United gehandelt. Wie der Chronicle berichtet, werde der Name des 63-Jährigen bei den neuen Besitzern des Premier-League-Klubs im Rahmen der Neustrukturierung des Klubs diskutiert.

Ein saudi-arabischer Staatsfonds hatte Newcastle in der vergangenen Woche von Ex-Besitzer Mike Ashley übernommen. Es wird erwartet, dass der Traditionsverein sich in der sportlichen Führung neu aufstellt. Unter anderem wackelt der Stuhl von Trainer Steve Bruce, Managing Direktor Lee Charnley steht vor seinem Abgang.

Für Rangnick als starker Mann in der Klubführung spricht, dass er in der Vergangenheit bereits bei der TSG Hoffenheim sowie Red Bull Salzburg und RB Leipzig als Verantwortlicher Strukturen geschaffen hat, welche die Klubs zu großen sportlichen Erfolgen führten. Aktuell arbeitet er als Head of Sports and Development bei Lokomotive Moskau und steht dort bis 2024 unter Vertrag. Einem Engagement bei den Magpies soll er laut Chronicle allerdings offen gegenüberstehen.

Newcastles neue Klubdirektorin Amanda Staveley, die maßgeblich an der Saudi-Übernahme des Klubs mitgewirkt hatte, sagte am Donnerstag zur Suche nach einem neuen Fixpunkt in der sportlichen Führung: "Wir haben uns Gedanken über Sportdirektoren und Fußballdirektoren gemacht. Aber wir müssen uns mit dem Vorstand austauschen und schauen, wo wir im Moment stehen. Es bringt nichts, den besten Sportdirektor der Welt zu holen, wenn man keine Infrastruktur hat."

Sie kündigte außerdem massive Investitionen in das Trainingsgelände und die medizinische Abteilung an. "Wir müssen attraktiv für die Leute sein, die mit uns arbeiten und unseren Traum teilen wollen", so Staveley.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung