Cookie-Einstellungen
Fussball

Antonio Conte kritisiert Chelsea: "Sie wissen nicht, wie man Lukaku am besten nutzt"

Von Daniel Buse
Antonio Conte glaubt, dass Chelsea Lukaku falsch einsetzt.

Antonio Conte, Ex-Trainer von Inter Mailand, hat den FC Chelsea und damit auch Trainer Thomas Tuchel kritisiert, weil die Blues seiner Ansicht nach nicht wissen, wie sie das Potenzial eines Romelu Lukaku ausschöpfen können.

Conte hatte noch in der vergangenen Saison mit dem belgischen Stürmer bei den Nerazzurri zusammengearbeitet, bevor Lukaku im Sommer für 115 Millionen Euro zurück an die Stamford Bridge wechselte.

"Wenn man solch einen Mittelstürmer wie ihn hat, muss man das ausnutzen. Und ich denke, Chelsea weiß nicht, wie man ihn am besten nutzt", sagte Conte Sky Sport Italia nach der 0:1-Niederlage der Engländer bei Juventus in der Champions League. Mit vier Toren in den ersten vier Partien hatte Lukaku einen guten Start bei den Blues, doch seitdem wartet er nun schon vier Spiele auf ein Erfolgserlebnis.

"Ich glaube, er kann noch besser werden, vor allem mit seiner Technik", meinte Conte. "Es gibt außerdem Momente im Spiel, in denen man ihn anknipsen muss", fügte sein Ex-Trainer mit Blick auf die Schwächen des Belgiers hinzu.

In der vergangenen Saison holte Chelsea unter Trainer Thomas Tuchel überraschend den Titel in der Champions League. "Sie hatten keinen echten Mittelstürmer, deshalb haben sie vorne viel rotiert. Romelu ist aber ein Fixpunkt in der Offensive", nannte Conte den aus seiner Sicht wichtigsten Unterschied zur Vorsaison. "Wenn sie rausfinden, wie sie ihn am besten nutzen können, geht der Titelgewinn in der Champions League nur über Chelsea", meinte der Übungsleiter.

Lukaku hatte in der vergangenen Saison mit 24 Toren und zehn Vorlagen in 36 Serie-A-Spielen großen Anteil daran, dass Inter die Meister-Serie von Juventus Turin beenden und sich selbst den Titel in Italien sichern konnte.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung