Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League - Antonio Rüdiger verrät: "Ich stand wirklich kurz davor zu gehen"

Von SPOX
Antonio Rüdiger stand kurz davor, den FC Chelsea zu verlassen.

Innenverteidiger Antonio Rüdiger vom FC Chelsea hat verraten, dass er im Herbst vergangenen Jahres kurz davor stand, den Klub zu verlassen.

"Ich stand wirklich kurz davor zu gehen", erklärte der 28-Jährige in einem Interview mit dem kicker. "Es war zum Start in eine Saison mit einer EM am Ende, und auch gegenüber dem DFB sah ich mich dann in der Pflicht, mich nach Alternativen umzuschauen, um genug Spielpraxis zu erhalten."

Interessenten hätte es laut des Innenverteidigers genügend gegeben: "PSG und Thomas Tuchel waren die ernsthafteste Option. Ich hatte auch Kontakt zu Tottenham Hotspur und Jose Mourinho, den ich als Trainer sehr schätze. Das kam dann aber letztlich nicht infrage. Bei weiteren Optionen lief mir am Ende auch etwas die Zeit weg, um alle Details zu klären."

Er sei nicht "einfach" für ihn gewesen. "Ich wollte hart arbeiten, "work in silence", wie der Engländer sagt, in Ruhe, und auf meine Chance warten. Es war eine sehr schwierige Zeit für mich", so Rüdiger. "Ich war nicht mal im Kader, nachdem ich zuvor Stammspieler gewesen bin. Aber es ist ja inzwischen alles anders gekommen, der Rest ist Geschichte." Mittlerweile sei Rüdiger aber "keinem böse".

Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2022. "Der FC Chelsea wird aber immer meine Nummer eins als Ansprechpartner sein. Ich bin ein Mann meiner Worte: Nach der EM können wir reden", erklärt er diesbezüglich.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung