Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League: Manchester United macht Boden auf City gut - West Ham auf Champions-League-Kurs

Von SID/SPOX
Jose Mourinho attackierte Ole-Gunnar Solskjaer nach dessen Kommentaren zu Heung-Min Son.

Manchester United hat den Ausrutscher von Tabellenführer Manchester City genutzt und den Rückstand auf elf Punkte verkürzt. Der englische Rekordmeister gewann am Sonntag 3:1 (0:1) bei Tottenham Hotspur und machte Boden auf den Lokalrivalen gut. Anschließend übte Trainer Ole-Gunnar Solskjaer scharfe Kritik an Spurs-Angreifer Heung-Min Son.

City hatte am Samstag in Überzahl 1:2 (0:1) gegen Aufsteiger Leeds United verloren. Der Brasilianer Fred (57.) mit seinem ersten Saisontor, Edinson Cavani (79.) und der 19 Jahre alte Mason Greenwood (90.+6) trafen nach der Pause für United. Tottenham war durch Heung-Min Son (40.) zunächst in Führung gegangen.

Diskussionsbedarf gab es aber dennoch reichlich. In der 34. Minute hatte Edison Cavani für die Red Devils zur Führung getroffen, Schiedsrichter Chris Kavanagh aber in der Review Area ein vorangegangenes Foul von Scott McTominay an Son erkannt, der nach einem Kontakt im Gesicht zu Boden gegangen war. Solskjaer nahm sich nach dem Spiel daher den Südkoreaner zur Brust.

"Wenn das mein Sohn wäre, der liegen bleibt und seine Kumpels zum Aufstehen braucht, würde er kein Essen bekommen, weil das einfach peinlich ist", erklärte der 48-Jährige. "Sie sind [von Son] reingelegt worden. Wir wurden nicht reingelegt, der Schiedsrichter schon."

Mourinho: "Sons Vater ist zum Glück ein besserer Mensch als Ole"

Diese Aussagen konnte Spurs-Trainer Jose Mourinho nicht unkommentiert lassen. "Zuallererst möchte ich Ihnen etwas sagen. Ich bin sehr, sehr überrascht, dass Sie mich nach den Kommentaren, die Ole über Sonny gemacht hat, nicht darauf angesprochen haben", sagte der Portugiese auf der Pressekonferenz in Richtung der Medienvertreter.

"In Bezug darauf möchte ich nur sagen, dass Sonny großes Glück hat, dass sein Vater ein besserer Mensch ist als Ole. Ich bin ein Vater. Ich denke, als Vater muss man seine Kinder immer ernähren. Ganz egal, was sie tun. Wenn du klauen musst, um deine Kinder zu ernähren, dann klaust du", erklärte er weiter. "Ich bin sehr, sehr enttäuscht. Wie wir in Portugal sagen: Brot ist Brot und Käse ist Käse. Ich habe Ole bereits gesagt, was ich von seinen Kommentaren halte."

Im Nachgang der Partie berichteten die Spurs via Twitter von "abscheulichen rassistischen Beleidigungen" gegen Son in Sozialen Netzwerken. Diesen wolle man zusammen mit der Premier League nachgehen, um "effektive Maßnahmen" zu finden, hieß es in dem Statement der Londoner.

Die Spurs fielen durch die Niederlage im Rennen um die Champions-League-Plätze wieder hinter Titelverteidiger FC Liverpool auf den siebten Platz zurück. Mourinho musste zudem einen bitteren Negativrekord verbuchen: Zum ersten Mal in seiner Trainerkarriere verlor er in einer Saison zehn Ligaspiele.

West Ham United auf Champions-League-Kurs

Im Kampf um die Champions-League-Ränge siegte außerdem West Ham United gegen Leicester City. Durch einen erneut starken Jesse Lingard dürfen sich die Hammers Hoffnungen auf die erste Teilnahme überhaupt an der Königsklasse machen. Besonders das starke Jahr 2021 hilft dem Klub. Von 15 Ligaspielen in diesem Jahr gewann West Ham neun. Nur drei Mal verloren sie. Die Gegner: Manchester United, Manchester City und Liverpool.

Der FC Arsenal darf sich noch Hoffnungen auf einen Platz im europäischen Geschäft machen. Dank eines Doppelpacks von Alexandre Lacazette und eines Treffers von Gabriel Martinelli siegten die Gunners an der Bramall Lane beim Tabellenletzten Sheffield United.

Im Tabellenkeller gewann Newcastle United mit 2:1 in Burnley. Die Magpies haben sechs Punkte Vorsprung und ein Spiel weniger auf den Abstiegsplatz 18.

Premier League: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Manchester City3267:234474
2.Manchester United3161:342763
3.Leicester City3155:371856
4.West Ham United3151:391255
5.FC Chelsea3150:311954
6.FC Liverpool3153:371652
7.Tottenham Hotspur3152:351749
8.FC Everton2941:38347
9.FC Arsenal3143:35845
10.Leeds United3149:49045
11.Aston Villa3043:331044
12.Wolverhampton Wanderers3131:41-1038
13.Crystal Palace3133:52-1938
14.FC Southampton3039:53-1436
15.FC Burnley3125:42-1733
16.Brighton & Hove Albion3033:38-532
17.Newcastle United3132:51-1932
18.FC Fulham3224:42-1826
19.West Bromwich Albion3025:59-3421
20.Sheffield United3117:55-3814
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung