Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League: Manchester City souverän auf Titelkurs - Tuchel-Serie hält! Chelsea mit Nullnummer in Leeds

Von SID/SPOX
Manchester City hat beim FC Fulham gewonnen.

Spitzenreiter Manchester City marschiert in der Premier League weiter in Richtung Titel. Teammanager Thomas Tuchel und der FC Chelsea haben unterdessen Federn gelassen.

ManCity gewann am späten Samstagabend mühelos 3:0 (0:0) beim FC Fulham. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola baute die komfortable Führung auf Verfolger Manchester United vorerst auf 17 Punkte aus, Citys Stadtrivale hat allerdings zwei Partien weniger absolviert. John Stones (47.), Gabriel Jesus (56.) und Sergio Aguero (Foulelfmeter/60.) trafen für die Citizens.

Bei Aufsteiger Leeds United mussten sich Tuchels Blues mit einem 0:0 begnügen, nach einem Dutzend Pflichtspielen bleiben die Londoner aber unter der Leitung des früheren Bundesliga-Trainers ungeschlagen. Mit 51 Punkten liegt Chelsea im engen Rennen um die Champions-League-Plätze auf Rang vier.

Vor dem Champions-League-Rückspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Dienstag (21 Uhr) schonte Guardiola zahlreiche Stammkräfte. Auch Nationalspieler Ilkay Gündogan verfolgte den ungefährdeten Sieg über 90 Minuten von der Bank.

An der Elland Road ließ Tuchel die Nationalspieler Kai Havertz und Antonio Rüdiger von Beginn an mitwirken. DFB-Kollege Timo Werner kam erst in der 68. Minute im Chelsea-Angriff zum Einsatz, konnte den Bann aber auch nicht mehr brechen. "Normalerweise hat er einen guten Abschluss und normalerweise reichen die Chancen, die er hatte, um ein Tor zu erzielen", sagte Tuchel im BBC-Interview über Havertz.

"Das Spiel war okay, manchmal ist es schwer, ein Tor zu erzielen. Wir müssen weiter hart arbeiten und im gegnerischen Strafraum präziser sein", erklärte Tuchel: "Die Jungs sind enttäuscht, das ist ein gutes Zeichen."

Bei Leeds saß Verteidiger Robin Koch erstmals seit seiner im Dezember erlittenen Knieverletzung wieder auf der Bank.

Everton verliert - Zaha verzichtet auf Kniefall

Der FC Everton von Trainer Carlo Ancelotti kassierte unterdessen eine überraschende 1:2-Heimniederlage gegen den FC Burnley und erlitt somit einen herben Rückschlag beim Kampf um die Champions-League-Startplätze.

Crystal Palace gewann mit 1:0 gegen West Bromwich Albion. Dabei verzichtete Wilfried Zaha als erster Spieler bewusst auf den Seit Juni Liga-weit etablierten Kniefall vor Anpfiff aus Solidarität mit der Anti-Rassismus-Bewegung. Alle Infos dazu gibt es hier.

Premier League: Die Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Manchester City3064:214371
2.Manchester United2855:322354
3.Leicester City2848:321653
4.FC Chelsea2944:251951
5.West Ham United2742:311148
6.FC Everton2840:37346
7.Tottenham Hotspur2746:281845
8.FC Liverpool2847:361143
9.Aston Villa2739:281141
10.FC Arsenal2735:28738
11.Crystal Palace2931:47-1637
12.Leeds United2843:46-336
13.Wolverhampton Wanderers2828:37-935
14.FC Southampton2835:49-1433
15.FC Burnley2922:37-1533
16.Newcastle United2828:45-1728
17.Brighton & Hove Albion2727:35-826
18.FC Fulham2922:36-1426
19.West Bromwich Albion2920:57-3718
20.Sheffield United2816:45-2914
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung