Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester United: Deutsche Firma TeamViewer wird neuer Trikotsponsor - United mit Millionenverlust

Von SPOX
Manchester United verliert durch den neuen Trikotdeal knapp 20 Millionen Euro.

Manchester United hat mit TeamViewer einen neuen Trikotsponsor gefunden. Durch den neuen Deal verlieren die Red Devils allerdings fast 20 Millionen Euro an Einnahmen pro Saison.

Das 2005 gegründete Tech-Unternehmen TeamViewer zahlt Medienberichten zufolge insgesamt 275 Millionen Euro, um in den kommenden fünf Jahren die Brust der "Red Devils" zieren zu dürfen. Der Softwareanbieter aus Göppingen löst damit den amerikanischen Autohersteller Chevrolet ab, der seit 2014 auf dem United-Trikot geworben hatte.

"Mit dieser Vereinbarung sowie weiteren strategischen Marketing-Partnerschaften investiert TeamViewer erheblich in seine globale Markenpositionierung", heißt es in einer Mitteilung. United-Geschäftsführer Richard Arnold sagte: "Wir sind ungeheuer stolz darauf, diese Partnerschaft mit einem der aufregendsten und dynamischsten globalen Software-Unternehmen einzugehen."

Chevrolet hatte pro Jahr fast 75 Millionen Euro gezahlt. Aufgrund der Corona-Pandemie war der US-Konzern allerdings nicht mehr gewillt, in einer solchen Größenordnung beim Premier-League-Klub zu werben. Auf dem Papier steht daher ein Minus von knapp 20 Millionen Euro jährlich.

Wie ESPN berichtet, arbeitet United allerdings zurzeit an einem neuen Deal mit einem Autokonzern, der pro Jahr bis zu zwölf Millionen Euro bringen soll.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung