Cookie-Einstellungen
Fussball

Ex-BVB-Star Ilkay Gündogan verrät: Karriere stand 2013 vor dem Ende

Von SPOX
Ilkay Gündogan will bei der EM um einen Stammplatz kämpfen.

Nationalspieler Ilkay Gündogan hat verraten, dass seine Karriere bereits im Jahr 2013 vor dem Ende stand. Der Mittelfeldspieler von Manchester City blickte in einem Interview mit dem Guardian auf die Rückenverletzung, die ihn noch in Diensten Borussia Dortmunds über ein Jahr lang außer Gefecht gesetzt hatte.

"Ich war 14 Monate raus. Das Schlimmste aber war, dass ich nicht wusste, welche Art von Verletzung es war", sagte Gündogan. Er hatte sich am 10. August 2013, dem ersten Spieltag der Bundesligasaison, gegen den FC Augsburg (4:0) verletzt und musste nach 57 Minuten ausgewechselt werden.

Offiziell war es eine Stauchung der Wirbelsäule, die Gündogan zu Schaffen machte. Doch es trat einfach keine Besserung ein. "Ich sprach mit einem Chirurgen und er wollte mir eine große Schraube in meinen Rücken einsetzen, was es mir nicht erlaubt hätte, weiter auf diesem Level Fußball zu spielen", erinnerte sich der 30-Jährige: "Ich hatte Angst, nicht mehr spielen zu können und ich bin dankbar, einen anderen Arzt gefunden zu haben."

Auch heute noch habe er Probleme, gestand Gündogan, "aber ich fühle mich gut genug". In der aktuellen Saison befindet sich Gündogan in der Form seines Lebens, mit bereits elf Saisontreffern ist er der beste Liga-Torschütze seiner Mannschaft.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung