Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Liverpool: Mohamed Salah offen für Wechsel nach Spanien

Von SPOX
Salah kann sich einen Wechsel nach Spanien vorstellen.

Angreifer Mohamed Salah vom FC Liverpool hat einen möglichen Abschied vom Premier-League-Klub in der Zukunft nicht ausgeschlossen. Der Ägypter steht einem Wechsel nach Spanien nicht abgeneigt gegenüber.

In einem ausführlichen Interview mit der spanischen Marca wurde der Linksfuß zu seinen sportlichen Plänen und einem möglichen Wechsel nach Spanien befragt. "Ich hoffe, dass ich noch viele Jahre spielen kann. Warum nicht? Niemand weiß, was die Zukunft bringt. Aber ja, vielleicht eines Tages", so die Antwort des 28-Jährigen.

Salah ist noch bis 2023 an den FC Liverpool gebunden. In der Vergangenheit kickte der Offensivspieler unter anderem für die Roma und die AC Florenz in der Serie A, sowie für den FC Chelsea und - seit 2017 - für die Reds in der Premier League. Spaniens LaLiga könnte die nächste Top-Liga sein, in der er sich beweisen will.

Kürzlich hatte Real Madrids Ex-Präsident Ramon Calderon durchsickern lassen, dass die Blancos am ägyptischen Nationalspieler interessiert seien. Ob er am Saisonende eine neue Herausforderung anstrebt, legt Salah selbst dagegen in die Hände der Klub-Verantwortlichen. "Es liegt nicht an mir. Wir werden sehen, was passiert, aber jetzt will ich ungern darüber sprechen."

Stattdessen ist er sich bei einer Sache sicher: "Ich will so weitermachen wie in den letzten Jahren: Titel gewinnen, Tore erzielen und das Beste für mein Team geben, um Trophäen zu holen. Das ist das Wichtigste für mich." Salahs Verhältnis zu Trainer Jürgen Klopp gilt als belastet, unter anderem lief er nach seiner Einwechslung gegen Chelsea vor einen Wochen ohne Handschlag und Augekontakt an Klopp vorbei. "Es ist eine normale Beziehung zwischen zwei Fachleuten", bestätigte Salah dies indirekt.

Salah: "Real kann die Königsklasse gewinnen"

In der Premier League haben die Reds nach einer durchwachsenen Saison keine Chance mehr, ihren Meistertitel der Vorsaison zu verteidigen. In der Champions League wartet im Viertelfinale mit Real Madrid ein dicker Brocken auf Salah und seine Kollegen.

Vor drei Jahren verlor man noch das Finale der Königsklasse gegen die Blancos, nun will das Team von Jürgen Klopp die Oberhand behalten. "Diese Mannschaft steht im Viertelfinale, sie haben großartige Spieler, obwohl Ronaldos Tore weggefallen sind. Dieses Team kann die Königsklasse gewinnen", so Salah über den kommenden CL-Gegner.

Im Finale 2018 musste er nach einem harte Zweikampf von Sergio Ramos bereits nach 30 Minuten ausgewechselt werden, die Schmerzen an der Schulter waren zu groß. "Sagen wir einfach, dass ich eine besondere Motivation habe, das Spiel zu gewinnen und ins Halbfinale einzuziehen", blickte er auf die Szene zurück.

Das Hinspiel steigt am 6. April in Madrid, ehe am 14. April an der Anfield Road darüber entschieden wird, wer in das Halbfinale einzieht.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung