Cookie-Einstellungen
Fussball

Jürgen Klopp über Liverpool-Hymne YNWA: "Einer der wunderschönsten Songs aller Zeiten"

Von SPOX
Trainer Jürgen Klopp hat in höchsten Tönen von der Vereinshymne des FC Liverpool ("You'll Never Walk Alone") geschwärmt.

Trainer Jürgen Klopp hat in höchsten Tönen von der Vereinshymne des FC Liverpool ("You'll Never Walk Alone") geschwärmt. Außerdem erklärte er die besondere Bedeutung des Songs von Sänger Gerry Marsden, der Anfang des Jahres im Alter von 78 Jahren verstorben war.

Klopp geht es in erster Linie um die Lebenseinstellung, die die Reds-Hymne widerspiegelt. "Ich liebe es, dass es da einen Song über meinen Weg zu leben gibt, darüber, wie ich das Leben verstehe: 'You'll Never Walk Alone'", sagte Klopp in der DAZN-Dokumentation "The End Of The Storm", die am 3. Februar 2021 erscheint.

Der Song sei "nicht der Grund", warum er nach Liverpool gekommen sei. "Das ist reiner Zufall. Aber es war Jahre über Jahre meine Hymne und ich denke, dass es einer der wunderschönsten Songs aller Zeiten ist."

Warum er so eine große Bedeutung für Klopp hat? "Ich bin nicht die klügste Person auf dem Planeten, nicht die begabteste Person auf dem Planeten, sehe nicht am besten aus oder habe die tollste Herkunft, was auch immer - aber das ist alles überhaupt kein Problem" Er habe nämlich immer Unterstützung von seinen Freunden und seiner Familie gespürt.

"Wenn du durch einen Sturm gehst und da draußen ist ein weiterer Sturm - das ist der Moment, in dem du Unterstützung brauchst", sagte der ehemalige Trainer von Borussia Dortmund und Mainz 05.

Klopp: "Fühle mich für Niederlagen verantwortlicher als für Siege"

Klopp ist seit Oktober 2015 Trainer des amtierenden englischen Meisters und genießt die Zeit in Liverpool seither in vollen Zügen. "Im Leben muss man normalerweise zuallererst seine eigenen Erwartungen erfüllen. Wenn man nach Liverpool kommt, ist das anders, weil es so viele Leute gibt, die von unserem Erfolg träumen. Pokale zu gewinnen erfüllt die Erwartungen der Leute", erklärte er.

Der Gewinn der Meisterschaft 2020 nach 30 Jahren Durststrecke und der Champions League 2019 stillen allerdings noch nicht den Erfolgshunger des zweifachen Welttrainers.

Er fühle sich nach jeder Niederlage "viel verantwortlicher als für Siege", sagte Klopp: "Wenn wir ein Spiel verlieren, denke ich, dass meine Botschaft nicht klar genug war. Was wir trainiert haben, war nicht klar genug, die Jungs haben es nicht zu hundert Prozent verstanden. Das heißt nicht, dass sie dumm sind, sondern dass ich eindeutiger sein muss."

Werbung
Werbung