Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Chelsea: Ralf Rangnick bestätigt Gespräche über Engagement als Trainer

Von SPOX
Ralf Rangnick hatte ein Angebot für den Posten als Chelsea-Trainer.

Ralf Rangnick hat in einem Gespräch mit der englischen Times bestätigt, dass der FC Chelsea ihn als Nachfolger für den entlassenen Frank Lampard verpflichten wollte.

"Ich habe gesagt: 'Ich würde gerne kommen und mit euch arbeiten, aber ich kann es nicht für vier Monate machen. Ich bin kein Interimstrainer", so Rangnick, der bei den Blues nur als Übergangslösung bis Sommer gedacht war.

Stattdessen verpflichtete der Klub aus London mit Thomas Tuchel einen anderen deutschen Trainer und stattete ihn mit einem Eineinhalbjahresvertrag aus.

Rangnick wollte derweil ein zukünftiges Engagement in England nicht ausschließen, sagte: "Aber es müsste etwas Besonderes sein. Es hängt vom Klub ab und ob sie mit einem deutschen Coach arbeiten wollen."

Zudem bestätigte Rangnick, dass er im Jahr 2016 beinahe englischer Nationaltrainer geworden wäre. Die Three Lions suchten nach der EM 2016 einen Nachfolger für Roy Hodgson, wobei der Posten zwischen ihm und Sam Allardyce vergeben wurde.

"Sie haben sich für Sam entschieden", erklärte Rangnick, der den SSV Ulm, die TSG Hoffenheim und RB Leipzig in die Bundesliga führte und mit Schalke 04 den DFB-Pokal gewann.

Werbung
Werbung