Cookie-Einstellungen

Manchester City - Vertragslaufzeiten der Teammanager: Wie schlugen sich die Vorgänger von Pep Guardiola?

 
Pep Guardiola hat seinen Vertrag bei Manchester City bis 2023 verlängert. "Ich habe alles, was ich mir nur wünschen kann", erklärte Guardiola, den es bereits länger bei den Citizens hält als in München oder Barcelona.
© getty

Pep Guardiola hat seinen Vertrag bei Manchester City bis 2023 verlängert. "Ich habe alles, was ich mir nur wünschen kann", erklärte Guardiola, den es bereits länger bei den Citizens hält als in München oder Barcelona.

Seit dem 1. Juli 2016, exakt 1.603 Tage, ist der Spanier im Amt - deutlich länger als alle seine Vorgänger. Wie lange saßen diese in Manchester auf der Bank und wie sah deren Karriere ansonsten aus? Ein Überblick.
© getty
Seit dem 1. Juli 2016, exakt 1.603 Tage, ist der Spanier im Amt - deutlich länger als alle seine Vorgänger. Wie lange saßen diese in Manchester auf der Bank und wie sah deren Karriere ansonsten aus? Ein Überblick.
JOE ROYLE - City-Trainer vom 18. Februar 1998 bis zum 21. Mai 2001 (1.188 Tage, 42 Spiele, 0,95 Punkte im Schnitt)
© getty
JOE ROYLE - City-Trainer vom 18. Februar 1998 bis zum 21. Mai 2001 (1.188 Tage, 42 Spiele, 0,95 Punkte im Schnitt)
Viel erlebte Royle mit City, das damals noch nichts mit dem City heutiger Tage zu tun hatte. 1998 konnte Royle den Abstieg in die 3. Liga nicht verhindern, es folgten zwei Aufstiege sowie der erneute Abstieg in die Championship.
© getty
Viel erlebte Royle mit City, das damals noch nichts mit dem City heutiger Tage zu tun hatte. 1998 konnte Royle den Abstieg in die 3. Liga nicht verhindern, es folgten zwei Aufstiege sowie der erneute Abstieg in die Championship.
Vor seiner Zeit in Manchester gewann Royle 1995 mit dem FC Everton den FA Cup sowie den englischen Superpokal, im Anschluss trainierte er Ipswich und Oldham. Seit zwei Jahren ist Royle Geschäftsführer bei Wigan Athletic.
© getty
Vor seiner Zeit in Manchester gewann Royle 1995 mit dem FC Everton den FA Cup sowie den englischen Superpokal, im Anschluss trainierte er Ipswich und Oldham. Seit zwei Jahren ist Royle Geschäftsführer bei Wigan Athletic.
KEVIN KEEGAN - City-Trainer vom 24. Mai 2001 bis zum 10. März 2005 (1.386 Tage, 172 Spiele, 1,52 Punkte im Schnitt)
© getty
KEVIN KEEGAN - City-Trainer vom 24. Mai 2001 bis zum 10. März 2005 (1.386 Tage, 172 Spiele, 1,52 Punkte im Schnitt)
Der ehemalige Weltklassestürmer, zuvor Trainer von Newcastle, Fulham und der englischen Nationalmannschaft, führte City umgehend zurück in die Premier League, wo sich die Citizens etablierten und ins Etihad Stadium umzogen.
© getty
Der ehemalige Weltklassestürmer, zuvor Trainer von Newcastle, Fulham und der englischen Nationalmannschaft, führte City umgehend zurück in die Premier League, wo sich die Citizens etablierten und ins Etihad Stadium umzogen.
Seinen Rücktritt im März 2005 vor Ende seines Fünfjahresvertrages begründete er mit fehlendem Rückhalt in der Vorstandschaft, das seinen ambitionierten Zielen im Wege stand: "Ich hätte gerne mehr erreicht", klagte Keegan Jahre später.
© getty
Seinen Rücktritt im März 2005 vor Ende seines Fünfjahresvertrages begründete er mit fehlendem Rückhalt in der Vorstandschaft, das seinen ambitionierten Zielen im Wege stand: "Ich hätte gerne mehr erreicht", klagte Keegan Jahre später.
STUART PIERCE - City-Trainer vom 11. März 2005 bis zum 14. Mai 2007 (794 Tage, 97 Spiele, 1,25 Punkte im Schnitt)
© getty
STUART PIERCE - City-Trainer vom 11. März 2005 bis zum 14. Mai 2007 (794 Tage, 97 Spiele, 1,25 Punkte im Schnitt)
Der 78-fache Nationalspieler hatte vier Jahre als Co-Trainer gearbeitet, ehe er auf Hughes folgte. Nachdem er die Saison 2004/05 auf Platz 8 beendete, fand man sich in der Folge in der unteren Tabellenhälfte wieder.
© getty
Der 78-fache Nationalspieler hatte vier Jahre als Co-Trainer gearbeitet, ehe er auf Hughes folgte. Nachdem er die Saison 2004/05 auf Platz 8 beendete, fand man sich in der Folge in der unteren Tabellenhälfte wieder.
2006 wurde Pierce sogar als kommender Cheftrainer der Three Lions gehandelt, nach seinem Aus in Manchester wurde er allerdings nur Co-Trainer und übernahm Englands U21. Seit August Assistent bei West Ham United.
© getty
2006 wurde Pierce sogar als kommender Cheftrainer der Three Lions gehandelt, nach seinem Aus in Manchester wurde er allerdings nur Co-Trainer und übernahm Englands U21. Seit August Assistent bei West Ham United.
SVEN-GÖRAN ERIKSSON - City-Trainer vom 6. Juli 2007 bis 2. Juni 2008 (332 Tage, 45 Spiele, 1,51 Punkte im Schnitt)
© getty
SVEN-GÖRAN ERIKSSON - City-Trainer vom 6. Juli 2007 bis 2. Juni 2008 (332 Tage, 45 Spiele, 1,51 Punkte im Schnitt)
Die Zeit von Trainerlegende und Weltenbummler Eriksson bei den Citizens war nicht von Erfolg gekrönt. Nach Platz 9 hatte Manchester in seinem einzigen Jahr nur über die Fair-Play-Wertung den Sprung nach Europa geschafft.
© getty
Die Zeit von Trainerlegende und Weltenbummler Eriksson bei den Citizens war nicht von Erfolg gekrönt. Nach Platz 9 hatte Manchester in seinem einzigen Jahr nur über die Fair-Play-Wertung den Sprung nach Europa geschafft.
Gegen die bevorstehende Entlassung halfen auch Gesänge und Plakate der Fans für ihren Sven nicht. Dieser zog weiter, unter anderem nach Mexiko, in die Elfenbeinküste, nach China und zu guter Letzt auf die Philippinen.
© getty
Gegen die bevorstehende Entlassung halfen auch Gesänge und Plakate der Fans für ihren Sven nicht. Dieser zog weiter, unter anderem nach Mexiko, in die Elfenbeinküste, nach China und zu guter Letzt auf die Philippinen.
MARK HUGHES - City-Trainer vom 4. Juni 2008 bis zum 19. Dezember 2009 (563 Tage, 77 Spiele, 1,64 Punkte im Schnitt)
© getty
MARK HUGHES - City-Trainer vom 4. Juni 2008 bis zum 19. Dezember 2009 (563 Tage, 77 Spiele, 1,64 Punkte im Schnitt)
Hughes, der in den 80ern als Spieler sogar leihweise für den FC Bayern auflief, zog durch beeindruckende Leistungen als Coach von Wales und den Blackburn Rovers das Interesse der Citizens auf sich, die zuschlugen.
© imago images / Sven Simon
Hughes, der in den 80ern als Spieler sogar leihweise für den FC Bayern auflief, zog durch beeindruckende Leistungen als Coach von Wales und den Blackburn Rovers das Interesse der Citizens auf sich, die zuschlugen.
Seine Entlassung war legendär: Nach dem Besitzerwechsel stiegen die Ansprüche, Hughes war nicht mehr der richtige Mann. Als er gegen Sunderland noch an der Seitenlinie stand, kam bereits sein Rauswurf an die Öffentlichkeit.
© getty
Seine Entlassung war legendär: Nach dem Besitzerwechsel stiegen die Ansprüche, Hughes war nicht mehr der richtige Mann. Als er gegen Sunderland noch an der Seitenlinie stand, kam bereits sein Rauswurf an die Öffentlichkeit.
ROBERTO MANCINI - City-Trainer vom 19. Dezember 2009 bis zum 13. Mai 2013 (1.241 Tage, 191 Spiele, 1,97 Punkte im Schnitt)
© getty
ROBERTO MANCINI - City-Trainer vom 19. Dezember 2009 bis zum 13. Mai 2013 (1.241 Tage, 191 Spiele, 1,97 Punkte im Schnitt)
Auch die Nachfolge war längst geklärt - und der Wechsel sollte sich lohnen: Die Citizens setzten sich in der Spitzengruppe der Liga fest, auf den FA Cup 2011 folgte die Last-Minute-Meisterschaft 2012 - die erste seit 1968.
© getty
Auch die Nachfolge war längst geklärt - und der Wechsel sollte sich lohnen: Die Citizens setzten sich in der Spitzengruppe der Liga fest, auf den FA Cup 2011 folgte die Last-Minute-Meisterschaft 2012 - die erste seit 1968.
Kurz vor Ende der Folgesaison trennten sich die Wege, die Spielzeit blieb titellos. Nach Engagements bei Gala, Inter und Zenit trainiert der 55-Jährige seit 2018 erfolgreich die italienische Nationalmannschaft.
© getty
Kurz vor Ende der Folgesaison trennten sich die Wege, die Spielzeit blieb titellos. Nach Engagements bei Gala, Inter und Zenit trainiert der 55-Jährige seit 2018 erfolgreich die italienische Nationalmannschaft.
BRIAN KIDD - City-Trainer vom 13. Mai 2013 bis zum 19. Mai 2013 (6 Tage, 2 Spiele, 1,5 Punkte im Schnitt)
© getty
BRIAN KIDD - City-Trainer vom 13. Mai 2013 bis zum 19. Mai 2013 (6 Tage, 2 Spiele, 1,5 Punkte im Schnitt)
Nach dem Mancini-Aus übernahm Assistenzcoach Kidd das Team für die beiden ausstehenden Saisonspiele. Seit 2009 arbeitete der gebürtige Mancunian bereits für den Klub - und tut es als Guardiola-Co bis heute.
© getty
Nach dem Mancini-Aus übernahm Assistenzcoach Kidd das Team für die beiden ausstehenden Saisonspiele. Seit 2009 arbeitete der gebürtige Mancunian bereits für den Klub - und tut es als Guardiola-Co bis heute.
MANUEL PELLEGRINI - City-Trainer vom 1. Juli 2013 bis zum 30. Juni 2016 (1.095 Tage, 166 Spiele, 1,99 Punkte im Schnitt)
© getty
MANUEL PELLEGRINI - City-Trainer vom 1. Juli 2013 bis zum 30. Juni 2016 (1.095 Tage, 166 Spiele, 1,99 Punkte im Schnitt)
Es übernahm der Chilene Manuel Pellegrini, der erfrischenden Offensivfußball spielen ließ und das Team mit 102 Treffern zur Meisterschaft führte. Zuvor hatte er sich als Erfolgscoach des FC Malaga einen Namen gemacht.
© getty
Es übernahm der Chilene Manuel Pellegrini, der erfrischenden Offensivfußball spielen ließ und das Team mit 102 Treffern zur Meisterschaft führte. Zuvor hatte er sich als Erfolgscoach des FC Malaga einen Namen gemacht.
Diese Entwicklung setzte sich nicht fort, zwei Jahre später zogen die ambitionierten Besitzer die Notbremse und warfen Pellegrini auch eine mangelhafte Transferpolitik vor. Seit Sommer trainiert Pellegrini Betis Sevilla.
© getty
Diese Entwicklung setzte sich nicht fort, zwei Jahre später zogen die ambitionierten Besitzer die Notbremse und warfen Pellegrini auch eine mangelhafte Transferpolitik vor. Seit Sommer trainiert Pellegrini Betis Sevilla.
1 / 1
Werbung
Werbung